1. Stiftung Warentest: Testsieger das Abus Bordo Alarm 6000A/90 Faltschloss

    HILITE, April 24, 2019

    Die Stiftung Warentest hat Fahrradschlösser geprüft und verglichen. Von 20 Modellen überzeugten nur fünf.  Hier eine kostenlose Übersicht


    Diese fünf Schlösser schnitten im Test mit der Gesamtnote "gut" ab:


    • Abus Granit Xplus 540/160HB2 (Bügelschloss, Note 1,6)

    • Abus Bordo Granit Xplus 6500/110 (Faltschloss, Note 1,9)

    • Decathlon B'Twin 940 (Bügelschloss, Note 2,0)

    • Abus Citychain 1010/110 (Kettenschloss, Note 2,0)

    • Kryptonite Kryptolok 990 (Bügelschloss, Note 2,0)

    Unser Favorit ist aber definitiv das  Bordo™ Alarm 6000A.

    Das Bordo™ Alarm 6000A aus dem Hause Abus läutet eine neue Ära des Diebstahlschutzes ein. Neben der gewohnt hohen Qualität des alt bewährten Bordos verscheucht das Bordo™ Alarm über einen 100dB lautstarken Signalton potentielle Diebe. Hierbei unterscheidet es jedoch intelligent über die "3D Position Detection" ob es sich um kleinere Erschütterungen (leichte Bewegung des Rades) oder massive Einwirkungen handelt. Wird dein Velo beispielsweise ausversehen von Passanten angerempelt, piepst das Schloss einmal kurz auf. Macht sich ein Dieb jedoch massiv an deinem Velo zu schaffen, schlägt das Bordo™ Alarm für 20 Sekunden mit mindesten 100 dB Alarm. Danach stellt sich das Schloss automatisch erneut scharf. Beim Tramsport ist die Alarmfunktion nicht aktiv. Zudem kannst du manuell jeder Zeit wählen, ob der Alarm beim Abstellen aktiviert werden soll oder nicht. Über den SH-Halter lässt sich das Schloss nach vorne hin entnehmen, was gerade bei kleineren Rahmenhöhen empfehlenswert ist. Neben den zahlreichen technischen Highlights ist das Bordo™ Alarm im Design ebenfalls absolut gelungen, was die Auszeichnung des Red Dot Awards – Produkt Design 2018 – bestätigt.


    Abus Bordo Alarm


    Features:


    • Alarmfunktion mit mindestens 100 dB für 20 Sekunden

    • 3D-Position Detection - intelligente Sensorik erkennt stärke der Erschütterung und gibt entsprechendes Signal ab

    • Streben aus gehärtetem Stahl, 5 mm dick

    • 90 cm Länge, das Velo lässt sich bequem an einen festen Gegenstand schliessen

    • Abus Plus Zylinder mit hohem Manipulationsschutz

    • SH-Halter, empfohlen bei kleinen Rahmenhöhen

    • Sicherheitslevel 10

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=MzZFU2bCzx4


    Bei HILITE-Bikes in Basel erhältlich!


  2. kostenloses Exemplar der MTB Zeitschrift BORN

    HILITE, April 16, 2019


    Jetzt bei uns: Euer kostenloses Exemplar der MTB Zeitschrift BORN. Auf 212 Seiten erfahrt Ihr alles zu den spannendsten Produktneuheiten 2019 und den attraktivsten Singletrails. Kommt vorbei!


    Liegen bei uns bereit: kostenlose Exemplare der MTB Zeitschrift BORN. Auf 212 Seiten werden die besten Singletrails und die spannendsten Produktneuheiten 2019 vorgestellt. 



    Jetzt kostenlos bei uns: Die neuste Ausgabe der MTB Zeitschrift BORN. Holt jetzt Euer Exemplar ab!


  3. Neue ROTOR 1x13 Road, Gravel und Cross Brems-/Schaltgruppe ab 1750gr.

    HILITE, February 26, 2019
    Vor wenigen Tagen wurde die neue Rotor 1x13 Road Gruppe vorgestellt, welche im April verfügbar sein wird. 


    Rotor 1x13 Gruppe Preise und Gewichte


    Wir hatten ja bereits eine Gravel TItanbikes mit der Rotor Uno aufgebaut und nun gibt es eine Nachfolgegruppe.




    Die Schaltung wie auch die Bremse funktionieren rein hydraulisch und ist unglaublich modular. Sie kommt mit lediglich einem Kettenblatt (1x) und 4 unterschiedlichen Kassetten auf dem Markt. Es braucht eine spezielle hintere Nabe um die Kassette aufzunehmen. Das Gewicht der kompletten Gruppe (Schaltung und Bremse) ist mit 1785gr (excl. Kurbel) angegeben und ist damit die leichteste Disc Schaltgruppe auf dem Markt. Damit lässt sich ein sehr leichtes Rad aufbauen.Ich schätze mit unserem s Gravel Titanbike lässt sich ein Gesamtgewicht von unter 7kg mit Pedalen verwirklichen. Es ist eine Road-Disc Gruppe mit Rennrad Brems-/Schalthebeln. Es gibt keine Möglichkeit diese Gruppe an einem Fahrrad mit geraden Lenker zu montieren. Daher auschliesslich für Road, Gravel und Crossbikes. Die Gruppe kann in 4 unterschiedlichen Varianten geordert werden.


    Rotor 1×13 Ultimate Performance kit









    “For competitive riders who track their performance and that are looking for climbing capacity with a lighter, more aero, and reliable groupset than the traditional 2×11 set-up.  The perfect choice for those looking to enhance your cycling performance with the most sophisticated power meter in the market.”



    Schweizer Preise sind mir noch keine Verfügbar, daher die Angabe in €.


    Diese Variante kostet 4500€ kit und beinhaltet die 1×13 Gruppe, die Rotor 2INpower direct-mount road Leistungsmessungskurbel mit einem Direct Mount Kettenblatt, eine Satz Carbonlaufräder mit einem 13-fach kompatiblen Freilaufkörper.




    Rotor 1×13 Super Light kit


    “For high performance riders who want a super light ride for sprints, attacks, mountain passes and high-speed descents with an optimized gear sequencing for demanding climbs. Disc brake designed high-performance carbon wheels a Super Light experience that will exceed all your expectations in lightness and maximum performance.”


    Für 3450€ und wie oben aber mit einer Standardkurbel ohne Leistungsmessung.




    Rotor 1×13 Adventure kit



    “For competitive cyclists who want a light and reliable hydraulic system with an optimized gear sequencing and wheels built for comfort and durability. 1×13 has been designed to strike the perfect balance between lightness, precision and durability with aluminum wheels to withstand the most demanding pedaling conditions.”

    Hier ein grosses Preisgefälle für 2600€ aber ohne Leistungsmessung und mit einem Alu-Laufradsatz.


    Rotor 1×13 Compatible kit




    “For cyclists who want to upgrade their current transmission with a reliable hydraulic 1x system and the option to easily upgrade your hubs, wheels and cassette to 13s at a later stage. 1×12 is the entry point to the ROTOR 1×13 platform and our affordable 1×12 cassettes offer you a gear range similar to 2×11 with a lighter, more aero and reliable combination without changing chainrings at any time.”



    Hier für 2000€ die reine Brems-/Schaltgrupe ohne Laufradsatz und mit einer 12-fach Kassette um die Gruppe an deinen existierenden Lufräder zu montieren. Möchtest du dann später auf 13-fach wechseln, kannst du eine 13-fach Kassette mit einem entsprechenden kompatiblen 13-fach Laufradsatz kaufen. Die 12-fach Kassette ist kompatibel mit SRAM 1x12 Naben/Laufrädern.



    Rotor verwendet für Ihre Bremse und Schaltung ein geschlossenes System und verwendet Mineralöl. Die Gruppe ist deutlich leichter als jeder mechanische oder elektrische Schaltung. Keine mechanische Nacheinstellung der Schaltung oder das nachladen einer Batterie erübrigt sich damit auch. Auch darf man definitiv erwähnen das Rotor alle Teile selbst in Ihrem Werk bei Madrid herstellt. All made in Spain!





    Aber warum 13-fach statt wir Campa oder SRAM AXS 12-fach?

    Rotor möchte hier die Bike-Industrie mit dieser Schaltung revolutionieren, wie es auch die 1x12 Schaltung am MTB getan hat. 1x ist einfach, leichter, aerodynamischer und zuverlässiger mit weniger Teilen. Die grösste Hürde der bisherigen 1x12 Schaltungen ist aber die Gesamtübersetzung und die Abstufungen mit den erhältlichen Komponenten.


    Rotor hat nun die 1x13 entwickelt und hat hierzu unzähliige Daten von Amateur und Profisportlern ausgewertet um die optimale Gesamtübersetzung (Spreizung) und Abstufung zu ermitteln. Und dies in diversen Disziplinen wie bei Rennradlern, Im Gravelbereich wie auch bei Crossern. Die ermittelte Grundidee basiert auf den Daten und einer 1x13-Fach Gruppe mit unterschiedlichen Kassetten, 



    - 10-36


    - 10-39


    - 10-46


    - 10-52



    und einem einem Aufbau lediglich mit einem Schaltwerk. Um die 13-fach Kassette technisch umzusetzen wurde die Gesamtbreite wie bei einer 12-fach Kassette beibehalten und ein zusätzliches Ritzel ergänzt. In der Konsequent werden die einzelnen Ritzel wie auch die Kette schmäler. Daher braucht es nun eine Rotor Rvolver Nabe um die Schaltung mit 13-fach zu nutzen. Aber eben kann die Gruppe auch mit 12-fach genutzt werden und Rotor verwendet wie zB Sram ebenfalls ein 10er als kleinstes Ritzel.



    Selbstverständlich können die einzelnen Komponenten auch separat einzeln geordert werden. Hier die Gewichte und Listenpreise in €.







    Komponente UVP
    Righthand shift/brakeset (shift/brake lev

  4. Neue edle Klingel ab sofort bei uns erhältlich: Knog Oi Luxe

    HILITE, February 21, 2019

    Knog hat eine neue Edelstahlklingel auf den Markt gebracht mit dem Namen „Oi Luxe“ von Knog. Diese Klingel ist komplett kunstofffrei und besticht durch einen klangvollen Ton. Die verwendeten Materialien sind hier nun Messing, Edelstahl und Kunstleder. Die neue Klingel sieht nicht nur richtig schick am Lenker aus, auch der Hauptkritikpunkt der „Oi Classic“, nämlich die Stärke des Klingeltons, wurde durch einen Messing-Klöppel deutlich gesteigert. Die Oi Luxe Klingel gibt es, wie die klassische Version, für 22.2 mm oder für 31.8 mm Lenkerdurchmesser. Farblich kann man zwischen einem matten Schwarz, Silber und Messing wählen. Preislich liegt die stylische Klingel bei 39,90CHF. Die neue Klingel passt perfekt an unser Titan Reiserad mit Pinion.



    • Erfolgsgekrönte Fahrradglocke, die nicht wie eine Glocke aussieht

    • Deluxe Version mit edlem Metal und Lederoptik

    • Das Oi passt optimal neben Bremshebel

    • Angenehmer Klang

    • Ästhetische Klingel


    Edle Edelstahlklingel von Knog






  5. Letzte Gelegenheit den Film "WONDERFUL LOSERS" in Basel zu sehen

    HILITE, December 03, 2018

    Der Radsport-Film WONDERFUL LOSERS wird nochmals in Basel gezeigt: am Dienstag, 4.12. im Kino Pathé Küchlin -> https://www.facebook.com/events/265558287478539/


    Nicht nur für Radsportfans!


    WONDERFUL LOSERS_BASEL


    Anbei eine kleine Zusammenfassung kopiert aus Movie.ch


    Domestik (oder Gregario, Helfer, Knecht, Wasserträger bzw. Mannschaftsfahrer) bezeichnet im Radsport einen Rennfahrer, dessen vorrangige Aufgabe es ist, seinen Mannschaftskapitän und das Team zu unterstützen.” Die Radrennfahrer am Ende des Hauptfeldes werden stets als Verlierer angeschaut. Man nennt sie Wasserträger, Domestiken, Gregario: Sie opfern ihre Karriere, um dem Star des Teams zum Sieg zu verhelfen. Arunas Matelis folgte diesen modernen Kriegern über mehrere Jahre hinweg während des Giro d’Italia. Aus dem Auto der Ärztecrew heraus verfolgen wir hautnah den Alltag dieser «wunderbaren Verlierer», erleben ihre Stürze und Missgeschicke mit und fühlen ihre Energie, die sie wieder aufstehen und weiterkämpfen lässt – für ihren Teamleader. «Die Medien berichten nie über die Fahrer, die als Hundertste ins Ziel kommen, aber für ihre Kapitäne 40 Wasserflaschen und 10 Sandwiches getragen haben“. Man sieht sie am Medizinfahrzeug angelehnt stehen, ihre Trikots sind zerrissen, ihre Ellbogen blutig. Aufgeben? Keine Chance, die Teamkollegen brauchen sie noch. Sie sind auch bekannt als Domestiken – ihre Aufgabe: dem Leader Windschatten zu bieten, Ausreisser zu verfolgen und den Sprint anzufahren. WONDERFUL LOSERS ist ganz nah dran an diesen Schlüsselfiguren des Radsports. In Rennen und Krankenzimmern gelingt dem Regisseur Arunas Matelis ein sensibles Porträt von Menschen, die für andere grosse Opfer bringen. Eine dichte, über Jahre gefilmte Beobachtung: Dort, in den untersten Zeilen der Ergebnislisten, schlägt das wahre Herz dieses Sports.» Gabriel Darin, Daniel Sponsel, DOK.fest München 2018.


  6. Neue Apidura Racing Serie mit Hexalon Gewebe

    HILITE, December 03, 2018

    Apidura Hersteller für Bikepacking Taschen für Abenteuer- und Expeditionstouristen kommt mit einer neuen Racing Serie auf den Markt. Diese zeichnen sich vor allem durch ein sehr leichte, wasserdichte und robuste Bikepacking-Taschen mit grossem Fassungsvermögen aus. Diese sollen für Langstreckentouren und Rennen wie Audax- oder Randonneur-Events ansprechen, bei denen Fahrer das das Gewicht maximal reduzieren möchten. Apidura mit Ihrer langjährigen Erfahrung hat eine Racing Serie entwickelt mit einem völlig neuen superleichten, strapazierfähigem und wasserdichten Laminatgewebe (patentiert). Hexalon ist der Name des neuen Gewebes.



    Die neue Apidura Racing Serie beinhaltet 3 neue Taschen bestehend aus einer 5L Racing Saddle Pack mit 200gr, eine 5L Racing Handlebar Pack mit 265gr, und einer 2.4L Racing Frame Pack mit 145gr. Hier die Taschen der neuen Racing Serie bei Apidura.
















  7. Shimano R9100 / 8000-Schaltwerke mit Wolf Tooth RoadLink DM größere Gänge fahren

    HILITE, November 15, 2018
    Sehr häufig verbauen wir an unseren Titan Gravel und Titan Rennrädern Shimano Dura-Ace oder Ultegra Gruppen. Das Shimano Dura-Ace Schaltwerk erlaubt offiziell nur den Verbau von 30er Kassetten. Durch den RoadLink kann man technisch auch grössere Kassetten verbauen und unter Umständen verbessert sich die Schaltperformance. Ähnlich verhält es sich vom Prinzip beim langen Ultegra Schaltwerk. Dieses ist bis zu 11-34 Zähne kompatibel. Durch das RoadLink können auch grössere Kassetten verbaut werden.


    Fahren Sie grössere Gänge auf Ihrer Shimano R9100 / R8000-Schaltwerken durch das Wolf Tooth RoadLink DM 


    Mit diesem RoadLink können Sie grössere Kassetten verbauen. Sie verbessern damit allerdings nicht die Schaltperformance. Sondern es wird baulich dafür gesorgt eben eine grössere Kassette verbauen zu können. Aber die Schaltqualität kann auch verbessert werden.



    Wolftooth ROADLINK DM


    Kompatibilität:



    - Shimano Dura-Ace R9100- und Ultegra R8000 Generation Schaltwerk. 

    - Nur für Standard-Schaltauge

    - Direkt montierte Schaltauge werden nicht unterstützt.

    - Optimiert für den Einsatz mit 11-36t, 11-40t und 11-42t 11-fach Kassetten

    - Verbessert die Leistung mit 10-42t 11-fach-Kassetten, jedoch nicht auf das Werksniveau

    Ändert nicht die Kapazität des Umwerfers. Für Details und weitere Informationen besuchen Sie die RoadLink-Tech-Seite



    Woolf Tooth RoadLink DM Uebersetzung



    Tech Specs:

    - Gewicht: 20g (8g mehr als Shimano Standard Version)

    - CNC gefertigt aus 6061-T6 Aluminium mit einer Gewindeschraube aus Edelstahl

    - Type II anodisiert in schwarz

    - Entwickelt und hergestellt in Minneapolis, MN USA


    wolftoothcomponents.com



  8. Limited Offer: Cinq5 The Plug III Dynamo USB

    HILITE, November 04, 2018


    Es het solangs het. Jedes Titan Reiserad (z.B. das s Pinion Titanfahrrad) wird bis mind. Ende Dezember mit einem Cinq5 The Plug III (inkl. Montage) kostenlos aufgerüstet. Voraussetzung ist ein verbauter Nabendynamo.


    First come first service. Every new titanium touring bike will come with a free Cinq5 The Plug III USB dynamo adapter. Their number is limited and only hub dynamo is requisite.


    Umweltfreundliche Stromversorgung für USB-Geräte über den Fahrradnabendynamo


    Der Plug III besticht durch seine Einfachheit. Einzigartig ist die Integration der gesamten Elektronik in der TopCap. Das Gehäuse wird komplett aus Aluminium gefertigt und eloxiert und mit einer Versiegelungsflüssigkeit vergossen, um die Elektronik gegen Feuchtigkeit zu schützen. Das robuste Gehäuse und die Position auf dem Vorbau schützen bestmöglich gegen mechanische Einwirkungen von außen.



    cinq5-The-Plug-III-Dynamo


  9. NEU ENVE G-Serie Gabel, ENVE G-Serie Lenker und ENVE Fat Fork

    HILITE, October 29, 2018

    Die neue Gabel mit der Bezeichnung G-Serie von Enve verfügt über ein Monocoque Bauweise, das die Festigkeit erhöht. Die Reifenfreiheit wurde auf 50mm erhöht, welche die allermeisten Gravelreifen nun aufnehmen. Die Enve G-Serie Gabel ist Schutzblechkompatibel, wiegt 520 Gramm, hat eine interne Bremskabelführung und kostet (in USA) rund US$550. Der G-Series Lenker wurden für Wege abseits von Teer optimiert und ist daher für das Schotterfahren geeignet. Der LEnker ist in der Breite gewachsen und der Flare hat auch ordentlich zugenommen mit 12cm. Es hat viel Platz zum Klemmen, und ansonsten wurden runde Formen minimiert. Der ENVE G-Serie Lenker kostet US$350. Schweizer Listenpreise habe ich leider keine. Aus Erfahrung wird der US$ Preis aber mindestens der Euro Preis sein und damit Preise in CHF rund 20% höher sein. Lenker und Gabel werden perfekt an unser HILITE Gravel Disc Titan passen.


    Ebenfalls gibt es neu eine Enve Fatbike Gabel und neue ENVE Laufräder


    Gabeln so weit das Auge reicht! Enve hat auch eine neue Fatbike Gabel im Sortiment, einfach Fat Fork genannt. Diese verfügt ebenfalls über eine einteilige Carbon-Konstruktion (Monocoque) und hat einen Freiraum für bis zu 5-Zoll-Reifen. Vielleicht noch wichtiger, es verfügt über ein austauschbare Adapter an den Ausfallenden, um von 26-Zoll- auf 27,5-Zoll-Reifen umzubauen. ENVE FAT Fork geht für US$625 über den Ladentisch. DIe ENVE Fat Fork kann dann neu mit den M685 Fatbike Laufradsatz kombiniert werden, der sowohl als 26-Zoll-Version als auch als 27,5-Zoll-Version erhältlich ist. Beide Varianten verfügen über eine Innenmaulweite von 85 mm. Wie andere Räder der M6-Serie verfügt das M685 über ein hookless-System und Anti-Pinch-Flat-Technologie. Die Felgen wiegen 600 Gramm pro Stück. Die M685 als Felgenoption kostet US$999 Dollar oder als kompletter Laufradsatz mit Industry Nine-Naben für US$2.800.


    Alle Produkte sind über HILITE Bikes erhältlich.


    ENVE Gravel fork with up to 50 mm clearence






  10. Gerard und ich an der Eroica di Gaiole

    HILITE, October 27, 2018

    Vor 2 Wochen haben Gerard der im Hilite-Axova Solar Team fährt und ich an der Eroica in Gaiole teilgenommen. Die Eroica soll kein Rennen sein, sondern ist eine historischen Ausfahrt oder auch mit einer Oldtimer-RTF zu vergleichen durch die Berge des Chiantis. Einen Anteil von weit mehr als 50% an Wald- , Wiesen-, Schotter- und Bergwege wäre ein moderner Gravel Racer eigentlich das geeignetste Fortbewegungsmittel gewesen. Aber das ganze wird eben mit historischen alten Rädern auf sehr schmalen Pneus gefahren. Daher sind Pannen und Stürze vor allem an feuchten Tagen keine Seltenheit. Wir hatten Glück und hatten keinen Sturz und auch lediglich nur Platten am Vorderreifen der schnell geflickt war. Unser Material hat hervorragend gehalten. Gerard war auf seinem Stelbel und ich auf meinem alten Koga-Miyata Velo unterwegs. Selbstverständlich auch mit entsprechenden Woll-Hohen und Trikots, Sturzring und Lederriemen Schlaufenpedal mit Metalkorb. Entsprechende Bekleidung und das Fahrrad aus vergangenen Tagen wurde zelebriert. Ganze Familien sind angereist in entsprechender Bekleidung bis hin zum entsprechendem Bart. Unglaublich und Gaiole glich eher einem Museum während dieser Tage. 



    Das Rennen war aber in Länge und Höhe auch nicht zu unterschätzen. Die grosse Schleife mit 209km und knapp über 3500 Höhenmeter auf vielen Kilometern unbefestigten Wegen verlangt schon eine gewisse Substanz. Meine Substanz hat aber gerade so gereicht für die 135km Runde mit 2500 Höhenmeter und ehrlicherweise war ich danach sehr platt. Immer wieder (sehr) steile Rampen auf Schotterpisten und dies mit einer minimalen Originalübersetzung an meinem Fahrrad von 42/23 haben mich (sehr) oft zum Absteigen gezwungen. Das Rennen durch Berge und Hügel des Chiantis ist unbeschreiblichlich schön. Die Stimmung morgens um 6 loszufahren und langsam mit den ersten Sonnenstrahlen den sich lichtenden Nebel über den Hügeln zu sehen. Noch nie habe ich an einem Rennen eine so tolle Verpflegungsangebot gesehen und die Liste wäre ellenlang. Das ganze ist ausgelegt auf Slowfood und Genuss. Es gibt keine Energy-Riegel und Gels in Plastikverpackung sondern hausgekochte Suppen, Schinken, Salami, Nüsse, frische Früchte und Kuchen, frischer Traubensaft und Rotwein etc etc.


    Bei der Startnummernabholung ist uns auch Erik Zabel begegnet wie auch am am Abend in unserem Stammrestaurant . Genächtigt haben wir im Schloss Castello di Meleto aus dem Jahre 1250 welchem man definitiv empfehlen kann. Insgesamt auf jedenfall ein tolles Erlebniss. Umso mehr Respekt geht an unsere Vorfahren die die Rennen damas so gefahren sind. Moderne Fahrräder fühlen sich auf solchen Etappen an wie ein S-Klasse Auto. 



    Anbei eine Impression von Erik Zabel auf der Strecke der Eroica di Gaiole 2018. Viele Bilder findet man in der Galerie des Veranstalters. Da Gerard sehr häufig auf mich warten "musste", hatte er ausgiebig Zeit Bilder mit einer Kamera aufzunehmen. Sobald ich diese erhalte werde ich sie hier nachtragen.



    Auch für ehemalike Profis ein Rennen mit Herz welches man mal gefahren sein sollte


Page