Ich habe bereits darüber geschrieben welche Verbesserungen respektive Einfluss ein Kettenwachs/öl auf die Laufeigenschaften einer Kette haben. Aber an erstere Stelle steht, reinigt eure Kette, weil eine saubere Kette die laufenden Wartungskosten erheblich reduziert aber vor allem auch die Effizienz des Antriebsstrangs deutlich verbessert.

Gravel Bike Welche Vorteile bringen saubere Ketten

Cyclings Tips ist dem nun genauer auf die Spur gegangen und hat Labortests durchgeführt, um dies auch mit Zahlen zu belegen.

Zusammenfassend lässt sich aber sagen: Nutzt das beste Kettenöl-/Wachs und halltet eure Kette stets sauber.

Jason Smith, früher bei Friction Facts tätig, ist für einen Großteil des heutigen Wissens über die Effizienz des Antriebsstrangs verantwortlich. Bevor CeramicSpeed seine unabhängige Testfirma kaufte, verkaufte Smith seine umfangreichen wissenschaftlichen Erkenntnisse in Online-Berichten.

Seit rund 8 Jahren gibt es daher eine Handvoll Effizienzstudien zur Ketten respektive der Antriebsstrang-Effizienz. Es gibt viele Vorbehalte bei diesen Daten, wobei die wichtigste darin besteht, dass Verunreinigung sehr unterschiedlich sein kann und die Wahl des Kettenschmiermittels sie nur noch weiter verschärft. Dennoch geben Smiths Ergebnisse einen Einblick in die Bedeutung von Effizienzverlusten, durch verunreinigte Ketten.

Der erste Test dieser Art befasste sich mit der Effizienz eines feuchten Cyclocross-Rennens in Boulder/Colorado. Dies umfasste drei Ketten, die in der ursprünglichen UFO-Formel (Heißwachs-Tauchbehandlung, ziemlich ähnlich wie geschmolzenes Molten-Wachs) aus dieser Zeit behandelt wurden, und drei Ketten, welche mit einem Leichtlaufkettenöl behandelt wurden. Reibungstests wurden an einer kalibrierten Testapparatur durchgeführt, die 250 Watt bei 90 U / min simulierte.

UFO V1-behandelte Ketten:

 

Efficiency loss while clean

Efficiency loss post-race

Decrease in efficiency

Kette #1

6 W

8 W

2 W

Kette #2

7 W

8 W

1 W

Kette #3

7 W

9 W

2 W

Leichtlaufkettenöl Ketten:

 

Efficiency loss while clean

Efficiency loss post-race

Decrease in efficiency

Kette #1

5 W

10 W

5 W

Kette #2

6 W

8 W

2 W

Kette #3

7 W

13 W

6 W

Das Ergebnis dieses (relativ kurzen) Tests war klar: Wenn das verwendete Schmiermittel keine Verunreinigungen ansammelt und stattdessen eine Barriere gegen das Eindringen von Dreck in die Kette darstellt, gibt es Vorteile.

In 2013 wurde ein weiterer Test durchgeführt, der sich auf saubere, regnerische und schlammige Bedingungen und die Verwendung eines leichten Schmiermittels auf Ölbasis konzentrierte.

Kette / Bedingungen

Effizienzverlust

Abnahme der Effizienz im Vergleich zu sauber und geschmiert

Sauber und geschmiert

6 Watt

N / A

Regnerisch

13 Watt

7 Watt

Schlammig und nass

14 Watt

8 Watt

Schlammig und getrocknet

18 Watt

12 Watt

 

Nun aber zu einem neuen aktuellen Test

Jason Smith, nun bei CeramicSpeed, aber dieselben Maschinen verwendet, hat kürzlich einen ähnlichen Test mit spezifischeren Kettenschmiermitteln durchgeführt. Bei diesem Test wurde versucht, die Effizienz des eigenen CeramicSpeed Öl zu messen. Dieser Test gibt aber auch Einblicke auf andere Öle und Wachse.

Schmiermittel verwendet

Effizienzverlust im sauberen Zustand

Effizienzverlust mit Dreck

Abnahme der Effizienz

UFO-Drip

4 Watt

4 Watt

0 Watt

Squirt

5 Watt

7 Watt

2 Watt

Rock n Roll Gold

5 Watt

8 Watt

3 Watt

Morgan Blue Race Oil

6 Watt

10 Watt

4 Watt

 

Resultat: EINE BLITZSAUBERE KETTE IST EBENFALLS SUBOPTIMAL

Es gibt ein weit verbreitetes Missverständnis, dass eine saubere Kette am besten ist, wenn sie trocken und vollkommen frei von jeglicher Schmierung ist (die ja Schmutz anzieht). Dies ist falsch, und die ständig reibende Metall-Metall Berührung einer Kette mit dem Ritzel erfordert eine Schmierung für eine ordnungsgemäße Funktion.

Dies hat Smith bereits 2012 bewiesen, indem er die Effizienz von sechs Ketten getestet hat. Zunächst wurden die Ketten getestet, nachdem sie methodisch gereinigt und gleichmäßig geschmiert worden waren. Dann wurden die Ketten mit Lösungsmitteln zu blanken Metallen zurückgeführt und erneut getestet.

 

 

Effizienzverlust im sauberen und geschmierten Zustand

Effizienzverlust beim Abisolieren

Abnahme der Effizienz

Kette # 1

6 Watt

20 Watt

14 Watt

Kette # 2

7 Watt

20 Watt

13 Watt

Kette # 3

7 Watt

20 Watt

13 Watt

Kette # 4

6 Watt

26 Watt

20 Watt

Kette # 5

7 Watt

24 Watt

17 Watt

Kette # 6

7 Watt

20 Watt

13 Watt

Adam Kerin hat nun das Zepter bei Zero Friction Cycling aus Australien von Jason Smith übernommen. und unabhängige Kettentests durchgeführt. Derzeit verfügt Kerin nicht über die gleichen Maschinen zur Effizienzmessung wie CeramicSpeed und setzt daher auf einen zeitaufwändigeren und kettenverschleissende Tests, der die Effizienz mit dem Kettenverschleiß korreliert. Dies hat sich als äußerst zuverlässig und für den realen Gebrauch als sehr nützlich erwiesen.

Trotzdem hat Kerin den Verschleiß geprüft und bei Dreck verwendete Ketten an verschiedene Labors geschickt, um auch Vergleichswerte zu erhalten. Die Vergleichbarkeit (Baseline) der Resultate war nicht ganz perfekt, aber bestätigten was Jason Smith  Jahre zuvor gemessen hatte.

Smiths frühere Tests zeigten einen Wirkungsgradverlust von ungefähr 2 W für eine Kette, die um 1% abgenutzt war. Kerins Tests legen nahe, dass diese Zahl eher zu niedrig ist. Kerin seine Messungen mit einer 0,78% verschlissenen Kette (Ultraschallgereinigt und wieder geölt), mit einem Verlust von 9,39 W ! 4,59 W höher als der von Friction Facts veröffentlichte Wert beim Kettentest. In der Zwischenzeit wurde eine 0,72% verschlissene Kette, die mit NFS-geölt (gereinigt und erneut geschmiert), bei 7,65 W getestet - eine Steigerung von 2,1 W gegenüber dem vorherigen Reinigungstest von Friction Facts.

Sicher, 2 W (bei 250 W) scheinen nicht viel zu sein, aber denken Sie daran, dass Sie zu diesem Zeitpunkt auch Ihre Zahnräder abnutzen und dass der Energieverlust Sie auch Geld kostet.

In den Tests, bei denen (trockene) Schmiermittel auf Wachsbasis mit flüssigen (nassen) Schmiermitteln verglichen wurden und die gleichen Testbedingungen verwendetet wurden, zeigten das die trockenen Schmiermittel auf Wachsbasis eine geringere Zunahme in Reibungsverlusten haben.

Schmiermittel auf Ölbasis können zwar immer noch effizient sein, aber die Art und Weise, wie sie Schmutz anziehen, bedeutet, dass Sie bei Ihrem Reinigungsprogramm sorgfältiger und zeitaufwändiger vorgehen müssen.