Whoops, our bad...

admin, 18 Jun, 2018

Seit 2011 baut die Maschinenbaugruppe Ortlinghaus AG in Gams den Go Swiss Drive Antrieb. Ein Familienbetrieb, in vierter Generation mit rund 550 Mitarbeitern. In Gams ist die Division für den Go-Swiss-Drive-Heckmotor. Zentrum des Antriebs ist eine exakt gewickelte Spule mit Kupferdraht und dem umlaufenden Magnetring. 40 Magnete sind darauf installiert. Seit 2017 sind es ein Update des Antriebs wo Abstände, Winkel, Höhen und andere Parameter noch einmal überarbeitet wurden. Der Drehmomentsensor wird per speziellem Gerät installiert und feinjustiert. Pro Jahr werden rund 15000 Motoren hergestellt. Auch durchläuft jeder Motor auf dem Prüfstand einen vorgegebenen Testablauf.

Nun aber gibt es das neuste Update, welcher auf den Namen Go Swiss Drive G17 E-Bike Antrieb hört. Dieser Heckmotor wird neu komplett Inhouse hergestellt.Die komplette Software und Steuerung wurde erneuert. Der Go Swiss Drive G17 E-Bike Antrieb ist der leiseste Motor auf dem Markt mit lediglich 18-25 Dezibel. Das ist so leise wie das Ticken einer Uhr. Es gibt ein neues „Virtual Thermo Technology“ sorgt dafür das dank einen angepassten Algorithmus der Sensor quasi die zu erwartende Temperatur vorrechnen und damit die Leistung auf die zukünftige Entwicklung abstimmen kann. Dies hat den Vorteil, das der Überhitzung des Motors zuverlässig vorgebeugt wird: Energie wird nur in dem Rahmen freigegeben, als ein Überhitzen vermieden werden kann.

Neu ist auch das „Low Resistance Technologie“. Dadurch werden die Tretwiderstände bei abgeschalteten Motor minimiert. So lässt sich ohne Unterstützung gefühlt wie mit einem normalen Fahrrad pedalieren. Auch fühlt es sich nach erreichen der max Geschwindigkeit nicht an, als würde man in einen grossen Widerstand fahren. Hier können die meisten Mittelmotoren nicht mithalten. Auch gibt es neu einen Bergabfahrasistenen, der eine voreingestellte Geschwindigkeit bergab einhält. Gleichzeitig rekuperiert der Motor. Bis zu 200 Watt können wieder gewonnen werden. Mit einem Boost Schalter kann man im Stop-and-Go Funkton bequem per Starthilfe maximal beschleunigen.

Neu ist vor allem der Can-Bus Anschluss welcher aus der Automobilindustrie entstammt. Diese wird weitere zusätzliche Funktionen in naher Zukunft bringen. Fahrerprofile, Feinabstimmung, Unterstützung etc kann via App selbst konfiguriert werden. Das Display bietet drei verschiedene Profile und ist über Bluetooth 4.0 mit dem Smartphone Koppel- und einstellbar.

Neu gibt es eine „Heartgo“ App. Voreingestellt nach Tretleistung und Trittfrequenz regelt diese automatisch die Motorenunterstützung. Trainingsmässig kann man hier den E-Bike Motor auch so einstellen das man sich nicht unterfordert sondern auch trainieren kann.

HILITE hat nun neu auch den Go Swiss Drive G17 E-Bike Antrieb mit Steckachse. Unser Alurahmen ist 142x12mm kompatibel.

Der Go Swiss Drive G17 E-Bike Antrieb in unserem Titan S-Pedelec.

Sie können einerseits den Go Swiss Drive G17 E-Bike Antrieb in unserem Alu Rahmen bekommen, mit Pinion und Gates oder mit Kettenschaltung, oder in unserem Titanfahrrad.