Die beste mechanische Scheibenbremse TRP Spyre

admin, 18 Mrz, 2018

trp_spyre_flat_mount

trp_spyre_flat_mount

Die TRP Spyre C ist das Arbeitstier unter den mechanischen Scheibenbremsen. Leicht, stabil und einfacher einzustellen als die alten mechanischen Bremsen von Avid respektive Shimano. Super einfache und beidseitige Pad-Justierierung. Ich verwende sie selber an meinem neuen Titan Gravel Fahrrad in Kombination mit einer älteren SRAM Red Gruppe. Sie quittiert Ihren Dienst anstandslos und ohne zu mucken.

TRP Spyre am Gravel

TRP Spyre am Gravel

 

TRP Spyre am Gravel_1

TRP Spyre am Gravel_1

Die Bremsverzögerung ist mit 160mm Bremsscheiben lediglich einen Zacken schlechter als mit einer hydraulischen Scheibenbremsen und selbstverständlich benötigt es etwas mehr Handkräfte im Vergleich. Aber absolut im Rahmen und liefert immer noch eine gute Bremsleistung. Umso wichtiger ist aber auch die Brems-Modulation und die ist hervorragend. Wenn die Bremsscheiben mal korrekt eingefahren sind, ist auch kein ruckeln oder Bremsquitschen zu vernehmen. Aufgefallen ist mir ein etwas höherer Bremsbelagverschleiss als bei einer hydraulischen Bremse. Damit müssen die Beläge aber auch öfters nachgestellt werden, was aber mittels einem 3mm Imbiss Schlüssel schnell von statten geht. Grundsätzlich lässt sich die Bremse schneller und einfacher durch eine Tonnenmutter und den seitlichen M3 Imbussschrauben einstellen

Der grosse Vorteil dieser mechanischen Scheibenbremse ist das dies eine 2-Kolben Bremse ist. Daher drückt der Kolben im gleichen Moment von beiden Seiten auf die Bremsscheibe. Im Vergleich dazu sind die Bremsen von Avid und Shimano nur 1-Kolben Bremsen. Daher muss bei diesen Bremsen öfters der einseitige Bremsbelagverschleiss ausgeglichen und justiert werden.

Die mechanische Scheibenbremse TRP Spyre ist zudem leichter und kleiner geworden und daher passen damit bestens in das hintere Rahmendreieck anstatt die Bremszange auf die Sitzstrebe zu montieren.

TRP Spyre

TRP Spyre

Ich habe an meinem Titan Gravel die mechanische TRP Spyre Flatmount Variante im Rahmendreieck montiert die kaum grösser als eine hydraulische Scheibenbremse ist. Definitiv besser ist die Bremskraft im Vergleich zu V-Brakes oder gar Cantilever Bremsen. Aber doch noch immer einen Tick hinter der hydraulischen aber meiner Meinung nach besser als die mechanischen 1-Kolben Scheibenbremsen. Auf dem Rennrad mit 28mm Bereifung bringen Sie aber genug Bremskraft auf zwei 160mm Scheiben um beide Räder blockiert zu bekommen.

Garmin Edge 1030 Fahrrad zum Touren Fahren

admin, 12 Mrz, 2018
Garmin_edge_1030_zum_Touren_Fahren

Garmin_edge_1030_zum_Touren_Fahren

Bis anhin habe ich den Garmin Edge 1000 auf meinen Fahrrad Touren verwendet. Nun gibt es einen Nachfolger der von seinen Spezifikation interessant und vielversprechend klingt. Es beginnt bereits mit dem grösseren Display und durch Verwendung eines zusätzlichen Akkus lässt sich die Laufzeit bei Gebrauch extrem verlängern. Wie anhin gibt es eine Routenführung die sogar verbessert wurde. Aber vor allem hervorzuheben ist die neue sogenannte „Track-Navigation“.

Für mich war der alter Garmin Edge 1000 bereits weitaus mehr als nur ein Routenführer auf dem Rennrad. Klar konnte man auch per Bluetooth Pulsmessser, Trittfrequenz oder Wattkurbel Daten aufzeichen und anschliessend auswerten. Ich fand aber damals schon die Funktion „Surprise Me“ Funktion genial. Bei spontanen Ausflüge für kurz oder lang in unbekannten Regionen konnte man dem Gerät Zeitbedarf und Anspruch mitteilen und wurde dann geführt. Kaum habe ich unangenehme Erfahrungen gemacht wie man es von Google Maps der Fahrrad-Routenfunktion mir schön öfters passiert ist.

Aber die neuen Funktionen des Garmin Edge 1030 machen das GPS zu einem sehr interessanten GPS für Tourenradfahrer.

Erst einmal besticht das neue Gerät durch einen grossen Bildschirm. Insgesamt mit einer Bildschirm Diagonalen von 3,5 Zoll und damit immer noch einer der grössten Bildschirmen auf dem Markt. Das Gehäuse hat sich zu seinem Vorgänger nicht verändert. Sehr gut war bis anhin bereits auch das Touchscreen das sehr schnell und fein reagiert. Die Ablesbarkeit auch bei Sonnenschein war bereits schon sehr gut und im dunkeln lässt sich auf ein Nachtfahrmodus umstellen.

Vergleich_Garmin_1000_zu_1030

Vergleich_Garmin_1000_zu_1030

Bei hinzugekommen ist eine „Track-Navigation“ die das laden bzw. lesen der Daten eigener und aus dem „Netz“ gefundenen Daten extrem vereinfachen. Einfach per Drag-and-Drop in den entsprechenden neuen Garmin NewFiles Ordner ziehen. Dann einfach am Startpunkt die Tourenführung respektive Navigation starten. Nun führt das Routing des neuen Garmin Edge 1030 per Abbiegehinweise bis zum Ziel. Ein kurzer nicht lästiger Ton macht einen vor der Abzweigung auch darauf nochmals aufmerksam und zeigt den entsprechenden Kartenausschnitt. Es kann auch eine Sprachführung im Menü gestartet werden, welchen per Bluetooth mit einem Kopfhörer verbunden wird, die ich aber nie genutzt hatte, auch um den Akku nicht unnötig zu belasten und die Kapazität zu verlängern.

Vergrösserte Akku Kapazität

Hier kommt für mich die grösste Evolution des neuen Garmin Edge 1030 welches das GPS nun zu einem vollwertigen GPS Gerät am Fahrrad macht und nun umso mehr für Fahrrad Touren geeignet ist. Die Akkuleistung des Garmin Edge 1030 soll bis zu 20 Stunden halten. Wer auf Nummer sicher gehen möchte kann nun durch einen Erweiterungsakku (Garmin Charger) der auf der Unterseite der Garmin Lenkerhalterung montieren, womit die Akkulaufzeit sich verdoppeln soll. Die Garmin Lenkerhalterung hat beidseitig eine 5-Pin Aufnahme für Montage des Gerätes und des Zusatzakkus. Wieviel Stunden dies in Summe sein werden wird die Praxis zeigen. Sicher aber eine gewaltiger Sprung der Akkuleistung. Egal ob ohne oder mit dem neuen Garmin Charger. Von mir bekommt der neue Garmin Edge 1030 Fahrrad zum Touren Fahren das prädikat empfehlenswert.

Starre Titan Fahrrad Gabel für den Salsa Anything Cage HD Gepäckträger

admin, 11 Mrz, 2018

Sicher haben sie einige schon gewundert was es mit den drei senkrecht angeordneten M5 Ösen an diversen starren Titan Fahrrad Gabeln auf sich hat.

Diese sind für die beidseitige Befestigung der Salsa Anything Cage HD Gepäckträger. Das variable Gepäckträgersystem ist perfekt für kleine und große Bikepacking Touren. Optimal können runde Taschen und Gegenstände befestigt werden wie Schlafsäcke, Isomatte, oder kleine Zelte. Aber auch grosse Flaschen. Hergestellt ist der Salsa Anything Cage HD Gepäckträger aus einer schlagfesten Nylonverbindung. Die Gegenstände werden dann mittels 2 Zurrbändern fixiert, die im Lieferumfang enthalten sind. Und der Salsa Anything Cage HD Gepäckträger kommt standardmässig mit drei Löchern, um diesen dann optimalerweise an einer dafür geeigneten Fahrrad Gabel zu montieren. Laut Herstellerangabe kann an jedem Salsa Anything Cage HD Gepäckträger 3 kg Material befestigt werden. In Summe dann rund 6 kg. Das Gewicht des Salsa Anything Cage HD Gepäckträger beträgt lediglich 149gr und kostet 60CHF pro 2 Stück.

Wir können jede Titangabel mit drei verstärkten Ösen beidseitig vorbereiten.

Allerdings können nur Kunden eines Titan Komplettfahrrads eine Titangabel optimiert für den Salsa Anything Cage HD Gepäckträger bestellen. Dies aufgrund unserer eh schon langen Wartezeiten.

Titan_Gabel_fuer_Salsa_Anything_Cage_2

Titan_Gabel_fuer_Salsa_Anything_Cage_2

Fahrrad Gabel für den Salsa Anything Cage

Fahrrad Gabel für den Salsa Anything Cage

Welche Vorteile haben breitere Reifen am Rennrad oder Gravelbike?

admin, 26 Feb, 2018

Titan Gravel Fahrrad

Den ersten Artikel über die Vorteil von breiteren Reifen am Rennrad habe ich bereits 2012 geschrieben. Da ging es ob 23C oder doch die breitere Variante in 25C Vorteile bringt. Heute sind mindestens 25C Reifen Standard. Ich habe vergangene Woche eine Artikel über die Plus Bereifung am Reiserad geschrieben und das Prinzip ist das gleiche. Oder auch dieser Artikel der sich auch um die Thematik der breiteren Reifen beschäftigt.

Heute möchte ich aber nochmals explizit auf die breiteren Reifen und den Trend bzw. welche Vorteile haben breitere Reifen am Rennrad oder Gravelbike eingehen. Wie oben bereits geschrieben sind 25mm Reifen heute Standard , die auch die Profis fahren. Wer aus Prinzip an 23mm Reifen festhält sieht die Sache nicht objektiv genug oder hängt halt einfach an Traditionen. Die breiteren Reifen federn mit optimierten Luftdruck besser und bieten damit mehr Komfort und rollen auch besser und leichter. In Kurven oder mit steilen Schräglagen geben breitere Reifen mehr Halt und Sicherheit als schmalere. Wir verbauen an unserem Titan Rennrad Rahmen auch oft 28mm breite Reifen, die noch besser federn. Der Luftdruck wird dann auf rund 5,5bar angepasst abhängig vom Systemgewicht. Aber der klare Vorteil ist da diese 28mm Reifen dann auch noch schneller rollen als die klassische Rennradbereifung mit 23mm und 7,5bar. Immer häufiger sind auch die breiteren Reifen eine Voraussetzung für die neuen Felgendesign wie zB die der ENVE SES Felge. In Kombination hat man aerodynamisch den besten Vorteil.

Eine neue Dimension bringen nun die Gravelbikes hinzu. Crossbikes waren per UCI Reglement bisher auf 33mm limitiert, weshalb es alleine dadurch schon durch Hersteller Einschränkungen gab. Unser Titan Gravelbike Rahmen und Gabel, wie auch Velos anderer Hersteller haben genug Platz geschaffen für Laufräder bis um die 40mm und bei uns sogar 42mm Breite. Für einen Ausflug auf Gravel, Schotter, Mergel und Waldwege braucht es mindestens rund 28-30mm breite Reifen ausgestattet mit dem Tubeless System. Reifen mit dem Tubeless System haben keinen Schlauch verbaut sondern stattdessen eine Dichtflüssigkeit. Das System gibt bereits guten Komfort und Schutz vor Durchschlägen. Weitaus komfortabler und mit wesentlich mehr Grip rollt man aber erst ab 33mm Crossreifen aufwärts durch das Gelände. Und auch hier gilt die Regel: Je weniger Luftdruck, desto besser. Und Vorzugsweise mit einem Tubeless System. Damit lassen sich Luftdrücke von knapp unter 2 bar fahren. Mit Schlauch bräuchte man mindestens rund 3 Bar um einigermassen pannenfrei die Wege zu durchforsten.
Auf Asphalt macht ein erhöhter Reifendruck kaum schneller, was Messungen durch die Tour Zeitschrift bewiesen haben (Tour 8-2017). Lediglich 2,5 Watt rollt eine Crossreifen wie der Schwalbe X-One Bite besser, wenn man den Luftdruck von 2 auf 4,5 bar erhöht. Also, weniger ist mehr! Die neuste Generation an voluminösen Gravelreifen bieten eine riesige Auswahl an Optionen, wie kleine, grosse, kaum Stollen, mehr oder weniger Volumen, Pannenschutz, Tubeless System, Gummimischung, etc etc.
Je voluminöser, desto besser ist man dann auch vor Durchschlägen geschützt. Und fehlende gröbere Stollen, walken auch weniger, und es muss dadurch weniger Hubarbeit verrichtet werden. Ein 40mm Gravelreifen wie ein Schwalbe G-One Speed mit 2 Bar Luftdruck rollt extrem fein und komfortabel durchs Gelände. Und mit dem exakt gleichen Luftdruck ist der identische Reifen kaum langsamer als ein prall aufgefüllter Trainingsreifen. So ein Breitreifen ebnet als und ist dennoch unglaublich schnell. Aber einen kleinen Nachteil bringt der G-One Speed in der 40mm Reifenbreite dann doch mit. Bei nassen und rutschigen Verhältnissen hat dieser gegenüber einem richtigen Stollenreifen das Nachsehen. Dann empfiehlt sich halt der G-One Bite in einer breiten Reifenbreite.

Auch muss jeder Fahrer den Luftdruck an sein „Systemgewicht“ anpassen. Die goldene Regel gibt es nicht und man sollte schon etwas experimentieren. Im Gelände je nach eigenem Systemgewicht zw. 1,8Bar und auf der Strasse sind 3 Bar ein guter Kompromiss. Bei 4 Bar fangen die Ballonreifen das fliegen an. Mit 6 Bar rollt ein 35mm Compass Bon Jon den meisten Strassenreifen auf und davon. Nachteile sind einzig das etwas höhere Reifengewicht und der Luftwiderstand der breiteren Reifen. Aber wie schon oben geschrieben optimieren die Carbon Felgenhersteller bereits Ihre Felgen für Ballonreifen, wie die 34mm breiten Discus Plus C30W von 3T.

Abschließend: Welche Vorteile haben breitere Reifen am Rennrad oder Gravelbike:
Grundsätzlich immer so breit wie möglich gehen mit angepassten Luftdruck und auch entsprechend breiter Felge. In meinen Augen ist ein Gravelbike mit Disc mit entsprechenden Reifen (G-One Speed oder Bite) ein Fahrrad für alle Verhältnisse und fast allen Wegen. Ein “All Surface Bike” wie es so schön heisst.

Plus Bereifung am Reiserad | HILITE-Bikes

admin, 22 Feb, 2018
Plus Bereifung am Reiserad

Plus Bereifung am Reiserad

Einige unser “s” Standard Titan Fahrräder Modelle und bei allen Massrahmen gibt es die Möglichkeit Plus Bereifung zu montieren. Immer öfters ist Bikepacking ein Thema und so wird auch schnell aus einem MTB Hardtail ein Reiserad mit Plus Bereifung.

Anbei mal eine kleine Zusammenfassung der Vorteile:

Die Plus Reifengrösse hat rund 25% mehr Fassungsvermögen im Vergleich zu Reifen der Grösse 55-65mm bzw. 2,1-2,3 Zoll. Der Clou ist das deutlich weniger Luftdruck benötigt wird und dies rund 60% mehr Aufstandsfläche ergibt bei lediglich 5% Gewichtszunahme.
Fazit: deutlich mehr Komfort und Traktion und auch Sicherheit.
Rollwiderstand auf unebenen Strecken mit Plus Bereifung am Reiserad
Je gröber der Untergrund, desto kleiner sollte der Luftdruck im Reifen sein. Dabei nimmt der Komfort zu und der Rollwiderstand ab. Woran liegt das?
Durch die stärkere Abflachung des schmalen Reifens wird das Rad „unrunder“ und muss sich beim Abrollen stärker verformen. Beim breiten Reifen wirkt sich die Abflachung weniger in Laufrichtung aus. Daher bleibt er „runder“ und rollt leichter. Oder kann man auch sagen das weniger Hubarbeit verrichtet werden muss, da Unebenheiten besser geschluckt werden. Zum Thema Rollwiderstand eine weiterführender Link.
Und wie wirkt sich Plus Bereifung am Reiserad auf Asphalt aus?
Grundsätzlich je glatter der Untergrund, desto höher sollte der Luftdruck sein. Es gibt unterschiedliche Plus Konzept Reifen, aber je nach Reifentyp habe diese Reifen bei bis zu 2 Bar Luftdruck einen Rollwiderstand der einem durchschnittlichem Rennradreifen nur geringfügig übersteigt.
Und wie wirkt sich das Gewicht auf das ganze System aus?
Nehmen wir als Referenz Plus Reifen in der Faltreifen Variante aufgezogen auf hochwertigen Alufelgen ist das Gewicht nur unwesentlich höher im Vergleich zu Standardbereifungen aus dem Reise- und Tourenbereich.
Was ist Stand-der-Technik:
Moderne Reise-/ Touren und Trekking Rahmen die auf MTB Reifen ausgelegt sind, können von Haus aus bereits oft mit Reifen 60-584 verwenden. Darüber hinaus braucht es aber Modifikationen an Schaltung, Rahmen, Kurbeln/Antrieb sowie Zubehör.
Und wie sieht mit Plus Bereifung am Reiserad im Alltag aus?
Für 27,5Zoll respektive 650b Laufräder lassen sich inzwischen auch schon passende Schutzbleche und Gepäckträger finden und natürlich bereits in grosser Vielfalt angebotenen Reifentypen.
Und wie sieht es mit der Ersatzteilversorgung aus?
Grundsätzlich hat ein Bike Shop mit hochwertigen MTBs auch entsprechendes Material vor Ort.
Unser s Pinion Titan Fahrrad kann entweder mit 28 Zoll Bereifung bis 55mm Reifen gefahren werden oder auch mit 27,5Zoll bzw 650B Plus Bereifung. Der Radstand, die Tretlagerhöhe und damit das Fahrverhalten ist damit unverändert.
Pinion Titan Fahrrad

Pinion Titan Fahrrad

Daumen hoch

Kunde gesucht für Titan E-Bike mit Bosch Performance Line | Rohloff E-14 | Gates Riemenantrieb

admin, 20 Feb, 2018

Der neue Bosch Motor der Performance Line ist recht beliebt, weshalb HILITE Titan Fahrrad in den letzten Monaten eine entsprechende Brücke konstruiert hat, für den Verbau des Bosch Antriebs Typ Performance Line an unserem Titan Rahmen. Diese kann man sich ähnlich wie die Pinion Brücke vorstellen.

Die Bosch Performance Line ist für sportliches, kraftvolles Fahren ausgelegt und erreicht die 45km/h und ist damit ein S-Pedelec. Der dynamischer Antrieb überzeugt mit einer leistungsstarken Unterstützung von flach bis steil, von Asphalt bis Trail. Die Drive Unit beherrscht ausnahmslos jede Gangart.​ ​Die Perfomance Line hat eine höheres Drehmoment (60 Nm) und mehr Power​ ​(350​​W​).

Titan E-Bike mit Bosch Performance Line

Titan E-Bike mit Bosch Performance Line


Optimale Integration der Drive Unit in den Rahmen für mehr Bodenfreiheit. Reduziertes Volumen für leichten Antrieb, geringer Q-Faktor für sportive eBiker.

Ob entspannt zur Arbeit oder auf ausgedehnten Touren in der Freizeit – mit der Drive Unit Performance erweitern Sie Ihren Aktionsradius. Der leistungsstarke Antrieb beschleunigt mit spürbarem Schub – kraftvoll und sportlich. So bewältigen Sie große Distanzen und Steigungen unbeschwert und mit jeder Menge Spaß – bis zu ​45 km/h​.​

Die Rohloff SPEEDHUB bietet sich als idealer Fahrradantrieb geradezu zum Einsatz an Pedelecs mit starken Mittelmotoren an, denn die Getriebenabe hat sich in der Vergangenheit als äußerst haltbar und zuverlässig erwiesen. So wurden schon Laufleistungen von 300.000 Kilometern und mehr dokumentiert, was deutlich für die Langlebigkeit des Titan E-Bike mit Bosch Performance Line spricht.

Ein weiterer Vorteil der Nabe stellt der hohe Wirkungsgrad derselben dar, was sich auch gerade am E-bike als Vorteil erweisen kann. Grenzenlose Möglichkeiten bietet die Rohloff 14-Gang-Nabenschaltung mit riesigem Übersetzungsbereich bis 520 %, die auch im Stand schaltbar ist.

​Natürlich würden an dem Vorzeigeprojekt die besten Teile passen wie eine hochwertige FOX oder die neue Suntour Mobi Federgabel, Shimano XT 4-Kolben Scheibenbremse, Schwalbe Plusbreifung als Faltreifen, Supernova E3 E-Bike Lampe, etc.

​Nun suchen wir einen ersten Referenzkunden für dieses Projekt. Sie profitieren von einem 30% reduzierten Endpreis auf das komplette Titan Fahrrad mit Bosch Performance Line, Rohloff (E-14) Nabenschaltung und dem Gates Riemen. Alles auf Mass und die Teile können wie immer bei HILITE Custom wunschgemäß zusammengestellt werden.

Bei Fragen zum Titan E-Bike mit Bosch Performance Line jederzeit melden bei: biagio(at)hilite-bikes.com

Der neue Brooks Cambium All Weather

admin,

 

Brooks Cambium C17 Carved All Weather

Brooks Cambium C17 Carved All Weather

Adé Leder, welcome Nylon. Aus Leder waren in den vergangenen Dekaden alle Brooks Sättel. Der auch auch bei uns sehr beliebte Brooks Cambium C13, C15 und C17 wird sehr häufig an unseren Titan Fahrräder montiert. Nun erweitert Brooks deren Cambium Angebot durch eine weitere „All Esther“ Variante. Endlich haben zukünftig die Regentüten ausgedient. Der Cambium All Weather kommt mit schwarzen Streben und schwarz eloxierten Nieten. Das Material ist aus wetterfestem und einem sehr robusten Nylon Cover. Regentropfen lassen sich einfach wegwischen. Der komplett schwarze Brooks Cambium All Weather Sattel besticht auch durch seinen sollen Stealth-Look und in unterschiedlichen Breiten bei im HILITE Veloshop erhältlich.
Titan Fahrrad mit Brooks Cambium C13

Titan Fahrrad mit Brooks Cambium C13

Ein Titan Fahrrad – Purer Luxus?

admin, 19 Feb, 2018
Titan Gravel Fahrrad

Titan Gravel Fahrrad

Der Einsatz von Titan am Fahrrad bringt, neben vielen technischen Vorteilen, auch eine unverwechselbare Optik. In der Erdkruste gehört Titan zu den zehn häufigsten Elementen, kommt jedoch fast ausschließlich chemisch gebunden als Bestandteil von Mineralien vor.

Ein Titan Fahrrad hat eine feine matten Glanz, und eine sorgfältig gebürstete Oberfläche macht Titan unverkennbar. Durch die geringe Dichte bei gleichzeitig hoher Elastizität ist das Edelmetall in seinen gebräuchlichen Legierungen den Vibrationen eines Bike-Rahmens bestens gewappnet. Ein optimierter Titan Rahmen fährt sich ähnlich komfortabel wie einer aus Stahl. Dazu aber die Oberfläche, die Korrosion unterbindet. Auch ist die Oberfläche robust gegen Kratzer etc.

Ein grosser Vorteil weshalb HILITE Titan Rahmen meistens unlackiert ausgeliefert werden. Auf der anderen Seite sind Verarbeitung und Produktion deutlich aufwändiger und an Titan gehen auch nur die ausgewiesenen Spezialisten ran. Auch verschleissen Produktionswerkzeuge deutlich schneller durch die zähe Titanlegierung. Auch wegen der Zähigkeit ist aber Titan eben so gut wie unzerstörbar ein Titan Fahrrad für die Ewigkeit. HILITE baut mehrheitlich Mass-Rahmen, weshalb der Titan-Rahmenbau sehr teuer und ein Titan Fahrrad auch fast schon ein Luxusgut ist. Rund 12 Wochen muss man auf ein handwerklich bestens verarbeiteter Titanrahmen in den Händen hält. Wobei HILITE keine Mass-Rahmen einzeln verkauft sondern immer als Komplettfahrrad. Ausser bei des „s“Modellen wie dem sRace, sPinion, sPinion MTB, sGravel und sGravel Pinion. Unser sGravel wie auch das sPinion sind aktuell sehr beliebt.

Neben dem Mass Rahmen respektive einem sModel ist der Custom Aufbau auch ein unschlagbares Merkmal eines HILITE Velos. Es kommt alles aus einer Hand und wir überschauen die Rahmenkonstruktion und Produktion wie auch die Kompatibilität zu den gewünschten Komponenten. Es kann auf kleine wie auch grosse „Kleinigkeiten“ eingegangen werden, wo selbst oft ein normales Radgeschäft an die Grenzen kommt. Laufräder an einem Titan Fahrrad werden alle individuell vor Ort aufgebaut und auf die jeweiligen Bedürfnisse eingegangen.

Schmale oder breite Reifen am Fahrrad

admin, 12 Feb, 2018
Titanium Gravel Bike

Titanium Gravel Bike

Fast ein Jahrhundert lang wussten die Radfahrer, dass schmalere Reifen schneller rollen. Einige Leute haben erkannt, dass in der Theorie breitere Reifen aufgrund ihrer kürzeren Kontaktfläche, die sich beim Rollen deformiert, schneller sind. Aber der Gedanke war, dass in der Praxis der niedrigere Druck, mit dem breitere Reifen, ihre Leistung einschränkte. Wenn Sie schnell fahren wollten, wählten Sie schmale Reifen. Daher stellt sich die Frage: Sind Schmale oder breite Reifen am Fahrrad schneller?

Und dennoch, als Langstreckenfahrer, haben wir uns gefragt, ob die schmalsten Reifen, die auf den höchsten Druck gepumpt werden, wirklich optimal für uns sind. Was wäre, wenn breitere Reifen ein paar Prozent langsamer wären, aber ihr größerer Komfort verringerte unsere Müdigkeit? Gegen Ende einer langen Fahrt noch frisch zu sein, würde uns helfen, mehr Energie abzugeben, damit wir am Ende schneller werden. Was wir wissen mussten, war wie viel Geschwindigkeit wir verlieren würden, wenn wir breitere Reifen fahren würden.

Test durchgeführt durch Bike Quarterly

Test: breite oder schmale reifen fahrrad

Test: breite oder schmale reifen fahrrad

„Also haben wir zunächst 20, 23 und 25 mm Reifen getestet (gleiches Reifenmodell). Stellen Sie sich unsere Überraschung vor, als die 20 mm am langsamsten und die 25 mm am schnellsten waren. Das war nicht das, was wir erwartet hatten! Und dennoch, als wir unsere Tests mit einer anderen Methode wiederholten (Power Meter vs. Roll-Down), blieben die Ergebnisse gleich. Es bestand kein Zweifel, dass die schmalsten Reifen langsamer sind als etwas weitere.

Dann haben wir breitere Reifen getestet und festgestellt, dass sich die Leistung der Reifen nicht ändert, wenn sie breiter als 25 mm werden, da sie breiter werden. Seitdem haben wir versucht herauszufinden, wie breit ein Reifen sein kann, bevor seine Leistung nachlässt.

Wir haben die Ergebnisse unserer Tests verwendet, um unsere Compass-Reifen zu entwickeln, die für Leistung und Komfort auf Straßen und Gravel optimiert sind. Und da wir jetzt sehr ähnliche Reifen in Breiten von 26 bis 54 mm haben, konnten wir alle diese Größen kontrolliert testen. Wir haben festgestellt, dass alle dasselbe machen. Selbst auf sehr glattem Asphalt verlieren Sie nichts, wenn Sie zu breiteren Reifen fahren (mindestens bis 54 mm). Und auf unebenen Straßen sind breitere Reifen definitiv schneller. Schmale oder breite Reifen am Fahrrad?

Als wir mehr Nachforschungen anstellten, erkannten wir, dass Radfahrer das früher wussten. Als die Luftreifen erfunden wurden, benutzten die schnell fahrenden ‘Scorchers’ Breitreifen, weil sie Straßenunebenheiten besser überrollten. Und in den 1920er Jahren entdeckte Vélocio, der Herausgeber des französischen Magazins Le Cycliste, dass so lange breite Reifen geschmeidige Ummantelungen hatten, sie so schnell wie schmale rollten. Aber all das wurde in späteren Jahrzehnten vergessen, als Rennfahrer auf immer schmalere Reifen gingen.

Warum hat es fast ein Jahrhundert gedauert, um das wieder zu entdecken? Es gibt zwei Gründe, warum Radfahrer früher geglaubt haben, dass schmalere Reifen schneller sind:

Reifenbreite_Radrennbahn

Reifenbreite_Radrennbahn

1. Laborversuche an Stahlfässern eliminieren den Fahrer und damit die Federungsverluste. Betrachtet man Hystereseverluste allein, so laufen schmalere Reifen bei höheren Drücken und damit weniger, dh sie nehmen weniger Energie auf.

Wir testeten auf echten Straßen mit einem Fahrer auf dem Fahrrad und stellten fest, dass die erhöhten Vibrationen der schmaleren Reifen Energieverluste verursachten, die die Gewinne aus dem reduzierten Flex zunichte machten. Diese Federungsverluste werden meist im Körper des Fahrers absorbiert. Stellen Sie sich einen Sitzsack vor, der auf den Boden fällt und nicht zurückspringt – die gesamte Energie wird durch Reibung zwischen den Bohnen absorbiert. Der menschliche Körper funktioniert ähnlich. Studien der US Army haben herausgefunden, dass je mehr Vibrationen verursacht werden, desto mehr Energie wird absorbiert.

2. Placebo-Effekt: Je schneller wir fahren, desto höher schwingt die Frequenz, mit der unser Fahrrad vibriert, weil unsere Reifen auf Straßenunebenheiten mit höherer Geschwindigkeit stoßen. Schmalere Reifen erhöhen jedoch auch die Frequenz der Schwingungen, die sie übertragen. Grundsätzlich fühlt sich ein Fahrrad mit schmalen Reifen schneller an, obwohl es auch langsamer sein kann. Wenn Sie Ihre Reifen härter aufpumpen, können Sie Ihr Gehirn dazu bringen, sich schneller zu fühlen, aber wenn Sie einen Fahrradcomputer haben, wird es Ihnen sagen, dass Sie Ihre Geschwindigkeit nicht wirklich erhöht haben. Umgekehrt vibrieren breite Reifen weniger und fühlen sich daher für die meisten Radfahrer langsam an.

So fühlten sich schmale Reifen seit fast einem Jahrhundert schneller und im Labor schneller getestet. Es gab wenig Grund zu bezweifeln, ob sie tatsächlich schneller waren. Es dauerte die echten Straßentests von Bicycle Quarterly, um zu zeigen, dass ein vibrierendes Fahrrad (und Fahrer) Energie absorbiert, die die Geschwindigkeit des Fahrrades verringert.

Was das alles bedeutet, ist, dass du deinen Kuchen hast und auch essen kannst. Wenn Sie bei niedrigeren Drücken breitere Reifen fahren, erhöhen Sie den Flex des Reifens (negativ), reduzieren aber die Federungsverluste (positiv): Die beiden Effekte heben sich gegenseitig auf und Ihre Geschwindigkeit bleibt gleich.

Dies erklärt auch, warum geschmeidige Karkassen einen so großen Unterschied in der Reifenleistung machen: Sie sind leichter zu biegen und absorbieren daher weniger Energie. Und sie absorbieren Vibrationen besser, was die Federungsverluste reduziert. Sie verbrauchen also in beiden Fällen weniger Energie. Sprechen Sie über ein Win-Win-Szenario! Und da sie Vibrationen besser absorbieren, sind sie natürlich auch bequemer.

Aerodynamik

Was ist mit der Aerodynamik breiterer Reifen? Viele Fahrer glauben, dass breitere Reifen langsamer sein werden, weil sie mehr Windwiderstand haben. Wir haben das im Windkanal getestet und festgestellt, dass der Unterschied zwischen 25 und 32 mm Reifen zu klein ist, um in einem realen Szenario zuverlässig zu messen. Das deutsche Magazin TOUR baute mit einem motorisierten Dummy-Fahrer ein ausgeklügeltes Setup und stellte fest, dass ein 28 mm breiter Reifen den gleichen Windwiderstand hatte wie ein 25-mm-Reifen, wenn der Wind geradeaus kam. Bei Seitenwind war der breitere Reifen etwas weniger aerodynamisch. Schon damals benötigten die breiteren Reifen nur noch 5 Watt mehr – auf echten Straßen dürften die verringerten Federungsverluste das wettmachen.

Wir haben unsere Reifen auf glattem Asphalt mit 29,5 km / h getestet und keinen Geschwindigkeitsunterschied zwischen schmalen und breiten Reifen festgestellt. Wenn Sie viel schneller fahren, ist es möglich, dass breitere Reifen ein wenig langsamer rollen, aber der Unterschied ist so gering, dass er bei allen anderen Faktoren, die die Geschwindigkeit beeinflussen, vernachlässigter sind. Auf der anderen Seite, wenn Sie langsamer fahren, wird der Vorteil von breiteren Reifen noch größer sein.

Aufwirbeln

Breitere Reifen sind etwas schwerer als schmale. Der Unterschied ist kleiner als viele Radfahrer sich vorstellen – Luft wiegt nichts – aber ein breiter Reifen hat etwas mehr Gummi und Karkasse. Werden die breiteren Reifen dadurch weniger schnell beschleunigt? Die Antwort ist “Nein”. Der Grund ist einfach: Fahrräder beschleunigen nicht sehr schnell. Selbst das Leistungsgewicht eines professionellen Radrennfahrers ist weit geringer als das der langsamsten Economy-Autos, und diese drücken Sie nicht gerade zurück in den Sitz, wenn Sie Gas geben. Fahrräder beschleunigen nicht schnell genug, um kleine Änderungen im Radgewicht zu bewirken. Aus diesem Grund können professionelle Sprinter relativ große Räder verwenden (die von Natur aus schwerer sind) und dennoch Rennen gewinnen.

Die UCI erfordert eine Mindest-Rad-Größe von 55 cm, aber Rennfahrer verwenden 700C-Räder, die 10 cm größer sind als erforderlich. Wenn das Gewicht der Räder so wichtig ist, wie es sich die meisten Radfahrer vorstellen, dann würden Profis mit den kleinsten Rädern jedes Rennen gewinnen. Und obwohl viele kleinere Räder ausprobiert haben, sind alle auf die 700C-Räder zurückgekommen – wahrscheinlich, weil die größeren Räder aufgrund ihrer optimierten Rotationsträgheit besser funktionieren. (Aber das ist ein Thema für einen anderen Beitrag.)

Fazit

Schmale oder breite Reifen am Fahrrad? Was bedeutet das für uns Fahrer? Dass wir unsere Reifenbreite frei wählen können, ohne sich um die Leistung Gedanken machen zu müssen. Das bedeutet natürlich nicht, dass ein breiter Touring-Reifen genauso gut läuft wie ein schmaler Rennreifen. Die Karkasse bestimmt 95% der Geschwindigkeit eines Straßenreifens. Um eine gute Leistung zu erzielen, benötigen Sie eine geschmeidige Hochleistungskarkasse. (Die anderen 5% kommen von der Dicke der Lauffläche.)

breitere_reifen_schneller_als_schmale

breitere_reifen_schneller_als_schmale

Die Reifenbreite beeinflusst das Fahrgefühl, nicht aber die Geschwindigkeit. Wenn Sie das schnelle Gefühl eines Rennrads mögen, das mit der Straße verbunden ist, sollten Sie schmalere Reifen wählen. Wenn Sie überlegene Kurvenhaftung und die Fähigkeit, schnell zu fahren, auch wenn die Straßen rau werden, wählen Sie breitere Reifen.“

Bei HILITE Bikes sind alle Rahmen mit genug Reifenfreiheit konstruiert. Egal ob ein Titan Fahrrad oder ein Alu Fahrrad.