1. Sram Force 1 am Rennrad 1x11

    November 27, 2015

    Bisher hatten wir schon diverse Titan Crosser mit der Sram Force 1 aufgebaut. Jetzt ist Sie aber da, die Schaltung mit dem einzelnen Kettenblatt und nun auch für das 1x11 Rennrad mit der Sram Force 1 erhältlich. Die Gruppen Rival 1 und auch Force 1 sind zwar Ableger der bekannten Straßengruppen, aber sie kommen ohne einen Umwerfer und mit nur einem Kettenblatt auf den Markt. Dieses Kettenblatt wird es in neun unterschiedlichen Versionen geben, die von 38 bis zu 54 Zähnen zum Einsatz kommen. Die besondere X-Sync-Zahnform sorgt dafür, dass auch Erschütterungen die Kette daran hindern, vom Blatt fallen zu können. Die bereits bekannten Elffach-Kassetten werden durch die 11-36- und 10-42-Versionen bereichert. Abgeleitet wurde das Schaltwerk von der XX-Moutainbike Schaltung und auch die Zugführung ist speziell für das Rennrad modifiziert worden. Insbesondere sind diese Gruppen für die speziellen Einsätze gedacht, bei denen auf das zweite Kettenrad verzichtet werden kann. Dazu gehört zum Beispiel das Zeitfahren, aber auch Triathlon zieht seine Vorteile mit dem 1x11 Rennrad.

    Laut dem amerikanischen Komponentenherstellers, soll es auch eine elektronische Version für das Radrennen geben und diese Schaltgruppe ist auch schon bei mehreren Profi- Radrennen getestet worden. Sie kommuniziert kabellos und über Funk. Jedes dieser beiden Teile hat seinen eigenen Akku. Es ist auch bereits die Idee, welche die Schaltlogik ausmacht durchgesickert. Eine einfache Bedienung soll garantiert sein, die dem 1x11 Rennrad sehr viele Vorteile bringt und vor allem auch dem Fahrer. Schnelligkeit ist beim Radrennen immer ein Vorteil und wenn diese beiden Versionen, ob elektronisch oder nicht, einen Vorteil bringen, kann sich jeder Rennradprofi freuen.

    Der Antrieb mit nur einem einzigen Klettenblatt und den 11 Gängen ist robuster, einfacher und auch leichter. Zudem sorgt dieser Antrieb auch für einen ausgesprochen ästhetischen Look. Die ausgezeichnete Gangwahl eignet sich hervorragend für Tourenrennen. Mit dem SRAM Force CX1 ist für ein reibungsloses Schalten gesorgt, aber auch für eine optimale Kettenführung. Dabei spielt auch das Gelände keine Rolle und auch die jeweiligen Bedingungen. Es ist das ultimative System und mit nur einem Kettenblatt. Das SRAM Force CX1 Type 2.1 Schaltwerk ist mit allen Technologien ausgestattet, die auch schon die SRAM 1X MTB Schaltwerke ausgemacht haben und diese 1x11 Schaltung ist die leiseste und auch die schnellste, die es auf dem Markt gibt. Mit dieser Schaltung soll bei einer Strecke von 40 Kilometern der Fahrer eine enorme Zeitersparnis haben und mit seinem Rennrad mehr als 5 Minuten schneller sein, als es normalerweise der Fall ist.

    Auch Shimano hat sich dieser 1x11 Kassette angenommen und diese besitzt eine Abstufung von 11-40 Zähnen und damit hat sie einen geringeren Umfang als die anderen Kassetten, die mit 10 bis 42 Zähnen ausgestattet sind. So hat man die Auswahl und kann sich für das benötigte Teil entscheiden. Die Shimano Kassette hat passend eine 11-fach Kette, die eine Oberflächenbeschichtung besitzt, die sich Sil-Tec nennt. Das soll die Reibung um ein Vielfaches minimieren und dafür sorgen, dass kaum noch Schmutz an ihr haften bleibt, egal in welchem Gelände man unterwegs ist. Bei der Kurbel werden gleich zwei verschiedene Garnituren angeboten. Für die Rennräder besteht eine gewichtsorientierte Version mit einer minimalen Breite von 158 mm zur Verfügung.

    Sram Force CX1 Sram Force CX1


  2. Carbon drive belt bikes in USA

    November 20, 2015

    Carbon drive belt Carbon drive belt


    Ich habe gerade gelesen das 75-85% des Umsatz von Gates (Fahrradsparte) mit dem Carbon Drive Belt in Europa gemacht wird. Bei uns immer beliebter und immer öfters auch an E-bikes und mittelpreisigen Fahrrädern zu sehen. Dies mag daran liegen, dass bei uns mit Rohloff und Pinion die höchstwertigen Getriebe hergestellt werden. Daneben gibt es natürlich noch weitere Antriebe wie Shimano Alfine 8/11 oder auch der Nuvinci. Die Pinion Distribution in USA ist erst im Aufbau und bei Rohloff gibt es bereits eine Partnerschaft.

    Die Gründe für den Carbon Drive Belt sind sehr schnell erklärt. Sauber, günstigere Unterhaltskosten, leichter, pflegearm, leichter zu reinigen und die längere Haltbarkeit. Eignet sich eben nur für Fahrräder mit einer Naben- oder Getriebeschaltung.
    Immer beliebter ist der Carbon Drive Belt auch in Fatbikes wo Rohloff und Pinion eine entsprechende angepasstes Produkt haben.

    Ich denke in Europa ist die Motivation höher für ein gutes Produkt mehr Geld auszugeben als in den USA. Aber trotzdem werden Riemenfahrräder auch in USA immer beliebter.

    Bei uns sind mindestens 2/3 aller Titan Fahrräder auf Mass mit dem Carbon Drive Belt ausgestattet. Ich bin gespannt wieviele Jahre es geht bis es einen Riemen für kettengeschaltene Fahrräder gibt.

    Titan_MTB_Pinion_Lefty_Gates_1 Titan_MTB_Pinion_Lefty_Gates_1


  3. Chris King T47 der neue Tretlager Standard

    November 11, 2015

    T47 BB Standard T47 BB Standard


    Pressfit ist grundsätzlich ein guter Standard wenn nicht die Toleranzen der Rahmenhersteller wären. Nicht allzu oft ein Rahmen der zu eng oder zu weit ist und dann am Ende zu unangenehmen knacksen führt. Schraubgewinde knacksen so gut wie nie. An einem

    Chris King T47: Was ist das. Die Kombination aus 68mm weitem Pressfit 30 Tretlager mit einem 47x1mm Gewinde. Das ist der neue Standard von Chris King, was das nervige Knacksen vermeiden soll.

    Geschraubt ist schon mal sehr gut wobei dies grundsätzlich auch zu Problemen führen kann wenn z.B. die Gewindegänge verletzt sind. Auch kann das neue Tretlager mit allen erdenklichen Kurbeln kombiniert werden. Auch ist es ein offener Standard der von allen anderen Herstellern ebenfalls genutzt werden kann.

    Ich werde diesen neuen Standard baldmöglichst an einem unseren Titanrahmen testen und auch bei erfolgreichem Test anbieten. Das 47x1mm Gewinde kann einfach in den Rahmen geschnitten werden. Preise sind ähnlich zu den anderen Chris King Tretlagern.

    Dies sind die verbauten Standard von uns :

    English threaded (BSA), Italian threaded, BB30, PressFit 30, BB386EVO, BBRight, ThreadFit 82.5, BB86/92, BB90/95.

    Vielleicht erübrigen sich bald alle obigen mit dem neuen T47. Die Zeit wir es zeigen ob damit die Probleme schwinden werden und auch andere Hersteller auf diesen Zug aufspringen werden.

    Spezifikationen und weitere Details werden an der "North American Handmade Bike Show" vom 26. Februar 2016 in Sacramento gezeigt werden. Ich werde auch dort sein.


  4. idworx oPinion oder ein HILITE Titan Weltreise Fahrrad

    November 08, 2015

    In der Zwischenzeit gibt es ja auch andere Hersteller die gute Titan Touring und Trekkingbikes bauen. Meine persönlich Meinung ist das idworx oPinion Ti die einzige Alternative zu einem Pinion Mass Titan Fahrrad von HILITE. Für ein Serien-Rahmen Fahrrad gehört es auch zu den teuersten Rädern auf dem Markt. Aber gute Räder finden immer Ihren Weg zu den Liebhabern. Das vollausgestattete idworx opinion geht für 7495 Euro über den Tresen. Dies ist eigentlich fast kein Unterschied zu einem HILITE Mass-Fahrrad mit Pinion bei ähnlicher Ausstattung. Selbstredend sind nur die besten Teile verbaut allerdings lediglich eine Stahlgabel.

    Wie auch bei unserem Weltreiserad verbaut idworx am oPinion zumindest hinten eine Steckachse. Wir haben grundsätzlich vorne und hinten eine Steckachse. Bei uns wird auch in der Standardversion ein Gates Carbon Drive Riemen verbaut und keine Kette. Der Ansatz ist gut aber im Detail muss noch einiges durch den Kunden aufgewendet werden, um das Rad wirklich perfekt zu machen. Dahingehend in Verbindung mit einem Massrahmen wo auch am Rahmen noch auf die Anforderungen des Kunden eingegangen werden kann, ist meine Meinung dann die individuelle Lösung vorzuziehen.

    idworx_oPinion


  5. Phil Woods Road Naben

    November 06, 2015
    Phil Woods hat die neuen Road Naben vorgestellt. Komplett überarbeitet und nun zum bestellen. Wir haben diese bereits in Titan Tandem verbaut. Wunderschön und technisch mit das Beste auf dem Markt.

    Die Phil Woods Road Naben sind nun neu 11-fach kompatibel und der Freilauf austauschbar wenn z.B. mal auf XX1 umgerüstet wird. Freiläufe gibt es für Shimano, Campagnolo und Sram XD Kassetten.

    Es gibt die Nabe klassisch mit silbernen aus Edelstahl gefertigten Gehäuse welche auch die stabilsten sind. Zusätzlich gibt es eine leichtere Pro Version. Bei diesen besteht die meisten Bestandteile anstatt aus Edelstahl aus eloxierten 7075 Aluminium. Dies spart rund 34% an Gewicht (je nach Ausführung) zu der klassischen Edelstahl Variante. Die 11-Fach Nabe kann mit Distanzringen versehen werden um auch 8,9 oder 10-Fach Kassetten zu fahren.

    Phil Woods Road Naben_1

    Phil Woods Road Naben_2
  6. Die Cycle Revolution Fahrradausstellung in London

    November 04, 2015
    Cycle Revolution LondonAb dem 18. November bis zum 30. Juni 2016 findet im DesignMuseum in London die Fahrradausstellung Cycle Revolution statt, auf der vom alltglichen City Bike bis hin zu Rennrdern fr olympische Wettkmpfe alles zum Thema Fahrrad zu bestaunen gibt. Im letzten Jahrhundert gab es eine wahre Revolution im Fahrradfahren. Die Entwicklung der Nachkriegsrder bis hin zu den heutigen High Tech Gerten fr groe Wettkmpfe ist gleichermaen atemberaubend wie auch technisch hchst interessant. Die Ausstellung vereint Fahrrder, Bekleidung, Accessoires und Ausrstung sowie Film- und Fotomaterial um die Geschichte des Radfahrens bis heute festzuhalten und damit auch einen Einblick in die Zukunft erlangen zu knnen.

    Im Groen und Ganzen geht es bei der Ausstellung im DesignMuseum vor allem um vier groe Bereiche. Zum einen die High Tech Rennrder, die erstaunliche Geschwindigkeiten erreichen und bis ins letzte Detail auf Geschwindigkeit ausgelegt sind. Daneben sind natrlich die Fahrrder fr das grbere Gelnde vertreten, die jeden Untergrund und jede Situation meistern, und wie die Rennrder auch vor allem fr sportliche Aktivitten und Wettkmpfe ausgelegt sind. Die alltglichen Fahrrder fr die Stadt, um den tglichen Weg zur Arbeit oder zum Supermarkt zurckzulegen, oder auch die fr die Arbeit umgebaute Rder wie die der Post kommen dabei aber auch nicht zu kurz und sind ebenfalls prsent in der Ausstellung. Einige Highlights der Ausstellung sind beispielsweise Sir Bradley Wiggins' Rennrad, mit dem er 2015 den weltweiten Distanzrekord fr eine Stunde Fahrzeit aufgestellt hat und 2014 Weltmeister im Zeitfahren geworden ist. Auch ltere Modelle wie Eddy Merckx's Weltrekord Rad von 1984 oder der allererste Prototyp eines Klappfahrrades sind mit dabei. Ikonen der Straenfahrrder wie der Raleigh Chopper von 1969 sind ebenfalls mit vertreten.

    Neben den Rdern selbst geht es aber auch um das Radfahren an sich. Die Ausstellung beschftigt sich damit, wie es im Laufe der Zeit die Menschen, aber auch den Aufbau und die Infrastruktur von Stdten beeinflusst hat und gibt damit auch einen Einblick in zuknftige Entwicklungen.

    Weitere Highlights der Ausstellung in London sind zudem eine groe Fahrradskulptur, zahlreiche Filme sowie viele weitere Reden, Talkrunden und weitere Events rund um das Fahrradfahren. Beispielsweise kann man im Fahrradbau Workshop von groen Fahrradbaurn wie Donhou Bicycles lernen, welche Werkzeuge, Materialien und Fhigkeiten fr den Bau eines guten Fahrrads bentigt werden. In den Talkrunden werden einige Fahrrad Gren wie Lord Norman Foster und Sir Paul Smith zu Wort kommen und sich ber ihre Ansichten austauschen.

    Die Cycle Revolution Ausstellung in London hat also einiges zu bieten und ist einen Besuch wert. Der Eintritt betrgt fr Erwachsene umgerechnet 18 Euro, Schler oder Studenten knnen zu einem vergnstigtem Preis von rund 13 Euro dabei sein und Kinder drfen schon ab 9 Euro die Ausstellung bestaunen.