1. Tipps zum Fahrradkauf

    July 16, 2012

    Ihr altes Fahrrad soll durch ein neues ersetzt werden? Die einen gehen zum Baumark und kaufen sich innerhalb von wenigen Minuten ein neues fahrbaren Untersatz. Für die Menschen denen ein Fahrrad mehr am Herzen liegt sollen die Tipps zum Fahrradkauf helfen ein ideal auf Ihre Bedürfnisse angepasstes Fahrrad zu finden.

    Tipps zum Fahrradkauf:

    - Falls sie sich mit der Materie nicht so auskennen lassen Sie sich doch unterstützen von einer(m) Bekannten der sich besser auskennt
    - Gute Verkäufer stellen fragen!
    - Lassen Sie sich immer mehrere Modelle zeigen
    - Pauschale Einschätzungen zur optimalen Rahmengrösse und Sitzpositzion ist schwierig. Besser am Anfang mit weniger Überhöhung zwischen Lenker und Sattel starten. Später lässt sich das noch weiter anpassen.
    - Kaufen Sie kein Rad auf dem Sie sich nich von Anbeginn wohl fühlen und bringen genügend Zeit zum Fahrradkauf mit.
    - Lenker lassen sich in Höhe noch anpassen wenn die Gabel nicht zu sehr gekürzt wurde. Achten Sie darauf das der Gabelschaft noch genug Reserven hat um den Lenker weiter nach oben zu bringen.
    - Für Fahranfänger reicht anfangs die klassische Methode um die korrekte Sitzposition zu ermitteln. Mit mehr Erfahrung raten wir zu einer dynamischen 3D Vermessung.
    - Verlangen Sie zum Fahrrad immer eine Bedienungsanleitung.
    Plannen Sie zum Fahrradeinkauf auch noch Budget für Dinge wie Pannen-Set, Pumpe, Pumpe, Bekleidung, Pedale und Schuhe mit ein.

    Wir raten zum Gang Fahrrad-Fachhändler. Bei einem Kauf im Baumarkt, beim Discounter oder sogar beim Kaffeeröster wird die Beratung unweigerlich zu kurz kommen. Die Fahrräder sind "vormontiert", die Montage von Pedalen, Einstellung der Sattel- und Lenkerhöhe bleiben am Käufer hängen und auch Änderungen werden im Nachhinein immer teurer. Der Kauf beim Fachhändler hat zudem den Vorteil, dass Sie Teile, die Ihnen nicht gefallen oder passen, direkt vor dem Kauf austauschen lassen können.

    Um nur einige Themen anzuschneiden die immer gemeinsam besprochen gehören wie Gangschaltung, Rahmen, Bremsen, Beleuchtung, Ausstattung, Anbauteile, Sattel, Felgen, Reifen und Federung.

     


  2. Tandem fahren und ein paar Tipps dazu

    July 05, 2012
    Tandem fahren Tipps
    Das Tandem ist ein romantisches und etwas exzentrisches Fortbewegungsmittel. Aufgrund seiner zwei hintereinander angeordneten Sitze sieht dieses Fahrrad etwas sonderbar aus. Haben zwei Fahrradfahrer erst einmal auf diesem Fahrrad aufgesattelt, kann mit ihm eine interessante und unterhaltsame Tour unternommen werden. Die folgenden zehn Tandem fahren Tipps sollen helfen bei der Realisierung dieses Vorhabens.

     

    1. Übung macht den Meister

    Das Tandemfahren ist zwar keine hohe Kunst, aber erfordert ein wenig Übung. Anfangs ist es meist von einem Wackeln geprägt. Insbesondere wenn das Tandem voll beladen ist, zeichnen sich auf dem Untergrund Schlangenlinien ab. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass stets eine synchronisierte Fahrweise erfolgt. Steht das Tandemrad, kann vor dem erneuten Anfahren beispielsweise laut bis 3 gezählt werden. Dadurch werden die Knie entlastet. Daher das aufsteigen, anfahren und anhalten üben.

     

    2. Regeln zur Bewahrung des Friedens

    Beim Tandemfahren ist eine harmonische Beziehung zwischen dem Captain und dem hinteren Mitfahrer bzw. Stoker entscheidend. Damit der Frieden nicht getrübt wird, sollten einige Regeln beherzigt werden. So sollte der Captain während der Fahrt nicht spucken. Der Fahrtwind befördert sonst die Körperflüssigkeit schnell zum Stoker. Des Weiteren sollte der Captain nicht die Tretbemühungen seines Partners in Frage stellen. Eine höfliche Kommunikation ist jedoch wichtig. Dringend sollte der Captain davon Abstand nehmen, sich plötzlich und ohne Ankündigung vom Tandem zu entfernen. Selbstverständlich gibt es einige Regeln für den Stoker. So sollte dieser davon absehen, den Captain von hinten anzutreiben. Zur Beibehaltung des Gleichgewichts sollte sich weder nach hinten gelehnt werden, noch plötzlich in die Pedale getreten werden.

     

    3. Das Schalten muss besser abgestimmt sein:

    Je besser das Team aufeinander abgestimmt ist und je besser die Intuition ist, desto weniger muss angesagt werden. Die beste Variante ist das nutzen eines Rohloff Tandems mit integrierter Nabenschaltung die auch unter Belastung geschaltet werden kann.

    Bei einem Standard-Kettenschaltung, empfiehlt es sich das der Captain für einen kurzen Augenblick die Kraft auf das Pedal herausnimmt und so schaltet, dass die Kette das Ritzel oder Kettenblatt wechselt, wenn die Kurbeln gerade senkrecht stehen. Unproblematisch ist das Schalten von Ritzel zu Ritzel auf der Kassette. Anspruchsvoller sind Schaltvorgänge, bei denen Umwerfer und Schaltwerk gleichzeitig geschaltet werden müssen.

     

    4. Mit einem beladenen Strassem-Tandem nicht vom Weg abkommen

    Ein Tandemrad ist kein herkömmliches Fahrrad. Diese sollte nicht vergessen werden, wenn anmutende Pfade zu einem Abstecher reizen. Mit einem stark beladenen Tandemrad ist es nicht empfehlenswert, von gut ausgebauten Wegen abzukommen. Falls jedoch auch Wege abseits von asphaltierten Wegen bevorzugt werden ist ein MTB Tandem dringend zu empfehlen.

     

    5. Vorsicht bei starken Steigungen und beladenem Tandem

    Ein Fahrrad mit zwei Fahrern und reichlich Gepäck ist schwieriger bei starken Steigungen zu steuerm. Daher sollten Wege, welche mit starken Steigungen geprägt sind, mit Bedacht gewählt werden.

     

    6. Intelligentes Bremsen

    Ein normales Fahrrad mit einem Fahrer und zwei schweren Gepäckstücken stoppt in der Regel langsamer, wenn die Bremsen betätigt werden. Ein Tandemrad für zwei Personen besitzt aber durch zwei Fahrer und meist mehr Gepäck ein noch größeres Gewicht, was das vordere Bremsen noch schwieriger gestaltet. Bewegt sich das Tandemrad nun einen Berg hinab, ist intelligentes Bremsen von grosser Wichtigkeit. Dadurch das wir HILITE immer eine Scheibenbremse verbaut minimiert sich dieses Problem. Aber in der Regel sollte stark und kurzfristig gebremst werden als eine Abfahrt im Dauerschleifmodus abzufahren. Mit einer V-Brake sollte aber langsamer und vorsichtiger gefahren werden. Alternativ kann noch zusätzlich eine Rücktrittbremse installiert werden, was aber bei unseren Tandems nicht nötig ist.

     

    7. Ein internationaler Witz

    Wer mit dem Tandem unterwegs ist, wird unabhängig von dem Land immer wieder den gleichen Witz hören. Passanten werden dem Captainen zurufen, dass der Stoker nicht in die Pedalen tritt. Darauf sollte mit einem freundlichen Lächeln reagiert werden.

     

    8. Pedale

    Am besten fahren beide mit Click-Pedale aber zumindest sollte der Stoker mit Haken und Riemen oder Klickpedalen fahren, besser aber beide Fahrer. Dann kann man nicht von den Pedalen rutschen, bei z.B. schnellen unangekündigten Manövern.

     

    9. Besondere Wichtigkeit des Hinterrads

    Das hintere Rad trägt sehr viel Gewicht und wird auch stark beansprucht. Daher sind die Laufräder pflegeintensiver. So müssen die Speichen eventuell neu gespannt/ersetzt werden, Lager müssen regelmässig überprüft werden etc. Diese Sonderbehandlung kann jedoch reduziert werden, indem hinten ein besonders belastbares und am besten individuell angepasstes von hand eingespeichtes Laufradsatz eingesetzt wird.

     

    10. Das Tandem lieben und schätzen

    Das Fahrrad für zwei Personen, also das Tandem ist eine fantastische Erfindung und die Tandem fahren Tipps sollen helfen langfristig auf einem Tandem Spass zu haben.  Die Tretmaschine trägt zwei Personen sowie viel Gepäck und transportiert die Fahrer an unterschiedliche Orte. Daher sollten dem ungewöhnlichen Zweirad Respekt, Wärme und Liebe entgegengebracht werden. Einige passionierte Tandemfahrer geben ihm sogar einen Namen.