1. Welche Reifenbreite auf welche Felgenbreite

    February 23, 2012

    Wer einen Fahrrad- oder Bike Reifen kaufen möchte, stellt schnell fest, dass die Angabe „28 Zoll“ oder „26 Zoll“ alleine nicht unzureichend ist. Oft hat es Informationen wie „26 × 1.00“ oder „35-622“ auf dem Reifen abgedruckt. Am einfachsten ist es, wenn man sich einfach an dem eventuell noch vorhandenen Aufdruck auf dem Altreifen orientiert. Auf jedenfall muss die Reifenbreite zur Felge passen bzw. die Felgenmaulweite zum Reifeninnendurchmesser passen. Ist der Reifen zu breit oder zu schmall, besteht die Gefahr von Schäden durch zu hohem Reifendruck oder Belastung der Reifenflanken durch übermässige Walkarbeit.

    Ansonsten helfen folgende Hinweise:
    Folgende Tabelle gibt mögliche Kombinationen von Reifenbreite und Felgenmaulweite laut ETRTO an.



    Seit dem Jahre 2006 ist auch die Kombination von sehr breiten Reifen auf schmalen 17C und 19C Felgen von der ETRTO offiziell freigegeben. Das war ein sinnvoller Schritt, weil diese Kombination bei MTBs und Balloonbikes schon seit vielen Jahren gängige Praxis ist und keinerlei Probleme bereitet.
    Die Verwendung von breiteren Felge ist immer sinnvoll, siehe unseren Bericht über Reifenbreite zu Felgenbreite am Bike im Blog, weil einerseits dadurch vor allem im Mountain Bike Bereich mit weniger Luftdruck im Reifen gefahren was zu weniger Rollwiderstand führt werden kann, und andererseits stabilisiert dies zusätzlich den Reifen. Nur muss man einen Kompromiss finden zwischen einem Luftdruck und einem schwammigen Gefühl. Auf unebenem Untergrund kann je nach Felge mit Luftdrücken ab 1.6 bar gefahren werden.


  2. Canyon Test

    February 21, 2012

    im hauseigenen Prüflabor beeinhalten nun auch eine Überprüfung mittels Computertomographen. Das Gerät ist eins auf die Anforderungen angepasstes CT-System und derzeit einzigartig unter allen Fahrradherstellern.



    Mittels einem CT-System (Computertomographie) können Rahmen und Anbauteile zerstörungsfrei geprüft werden. Sicher setzt Canyon damit neue Massstäbe in der Industrie.

    Das Gerät kann für die Produktionsüberwachung, Qualitätskontrolle bis zur Entwicklung eingesetzt werden. Auch andere Industrien wie die Autoindustrie setzten industrielle Computertomographie-Systeme ein. Allerdings ist der Einsatz der Technik in der Fahrradindustrie sicher ein Novum. Nicht zerstörende Materialprüfungen werden derzeit noch zumeist per Ultraschall oder Endoskopie durchgeführt aber bei Carbonteilen oft nur limitierend aussagekräftig sind. Ebenfalls können Alu Rahmen mit dem Computertomographie System getestet werden. Aus bis zu tausend Aufnahmen generiert das CT-System eine 3D-Animation des zu prüfenden Teils und ermöglicht so eine hochpräzise und detaillierte Prüfung im Hinblick auf die Struktur auf mögliche Material- und Herstellungsfehler.



    Am interessantesten finde ich die Aussage das Canyon Bicycles mit Hochdruck daran arbeitet, diese neue Prüfmethode als Dienstleistung im Rahmen der Kundenservices anbieten zu können. Bisher hat HILITE-Bikes die Fahrrad Rahmen zum testen an das EFBE Prüfinstitut gesendet aber dieser Test wird uns wohl auch bei der Entwicklung von neuen Carbon Rähmen während der Qualitätsprüfung weiteren Input geben, und helfen weitere so Verbesserungs- und Gewichtseinsparungspotentiale analysieren und das bei steigender Sicherheit der Produkte.


  3. Titan Tourenfahrrad Rohloff Gates Carbondrive Pinion P1.18

    February 13, 2012
    Bei HILITE ist ein Titan Tourenfahrrad mit Rohloff Speedhub Gates Carbondrive und Scheibenbremse kombinierbar – auch ist ein Pinion P1.18 Getriebe möglich.

    Ist man einmal fahrradverrückt geworden und hat sich mit dem Virus infiziert, gibt es meist kein Entkommen mehr. Ob im Alltag oder im Urlaub: Das Fahrrad muss mit und spielt eine wichtige Rolle. Doch Vielen ist es zu mühselig, sich für jede einzelne Sparte im Leben ein eigenes Fahrrad wie ein Citybike oder Mountainbike zu besorgen. Dafür gibt es jetzt Abhilfe.

    Ein Tourenfahrrad ist die perfekte Kombination aus geländegängigem Allrounder und Cityflitzer: Sehr leicht gebaut und mit allen nötigen Teilen wie Scheinwerfer, sportlichem Lenker und schmalem Sattel ausgestattet, lässt sich dieses Bike gut durch die Stadt steuern. Zudem ist es ein treuer und verlässlicher Partner auf Touren, die nicht allzu sehr durch unwegsames Gelände gehen.

    Das hier präsentierte Hilite Tourenfahrrad vereint all diese Eigenschaften und besticht durch seine tolle Ausstattung: Zum einen besitzt es einen Titan Massrahmen und wird extra für jeden Kunden individuell gestaltet. Je nach Größe und dem Verhältnis Oberkörper zu Beinen bekommen Sie den perfekten Massrahmen, der jede Fahrt ergonomisch effektiver und angenehmer gestaltet.

    Zum Anderen bietet das Material Titan Stabilität und zeitlose Schönheit. Das hochwertige Material gibt Sicherheit und sieht zudem gut aus. Titan ist daher ein beliebter Werkstoff für hochwertige Fahrradrahmen. Bei HILITE Titanrahmen wird eine 5 jährige Garantie auf den Rahmen für den Erstbesitzer gegeben.

    Des Weiteren befindet sich eine Rohloff Speedhub 14-Gang-Nabenschaltung in jedem dieser Modelle. Der große Vorteil solch einer Schaltung ist die Position der Gänge in der Nabe drin und der daraus folgende Schutz, den die Schaltung der Firma Rohloff bekommt. Kein Dreck kann zum einen in die Gangschaltung gelangen und diese somit blockieren. Zum Anderen findet somit kein bis kaum Verschleiß statt, im Gegensatz zu freiliegenden Schaltungen.

    Ebenfalls kann dieser Rahmen optional auch für den Einbau eines Pinion P1.18 Getriebes gebaut werden. Die aktuelle Version der Pinion P1.18, ist eine 18-Gang Getriebeschaltung mit einer gleichmäßigen Gangabstufung von 11,5% und einem Gesamtübersetzungs-verhältnis von 636 %. Im Gegensatz zu anderen Getriebeschaltungen lässt sich diese besonders flüssig und weich hoch und runter schalten. HILITE lässt exclusiv bei einem auf CNC Herstellung spezialisiertem Hersteller eine Titanbrücke für diesen Rahmen herstellen.

    Der Riemenantrieb von Gates Carbondrive ist ein weiteres HILITE: Statt einer Kette, wie bei den meisten Fahrrädern üblich, sorgt hier ein Riemen für die Fortbewegung. Großer Vorteil dieses Teiles ist seine geringe Wartungsanfälligkeit, da solch ein Riemen nicht geschmiert werden muss. Zudem bedeutet fehlender Schmierstoff auch keinen Schmutz an der Hose und an Antrieb und Fahrrad generell. Auch braucht man sich selbst somit nicht immer mal wieder um die Kette zu kümmern, die bei den meisten Menschen sowieso entweder viel zu wenig oder zu viel Schmiere aufweißt. Auf Wunsch kann selbstverständlich auch eine Kette verbaut werden.

    Ein Zahnriemen muss auf de richtige Spannung gebracht werden. Dazu kann HILITE ein verschiebbares Ausfallende oder einen Exzenter Tretlager wie den Trickstuff Exzentriker verbauen. Des Weiteren muss ein Rahmen teilbar sein, um den Gates Carbon Drive Zahnriehmen in das Rahmendreieck zu bringen. Dazu bieten wir 2 unterschiedliche Varianten. Anbei ein Bild unserer ersten Variante. Das Rahmenschloss befindet sich in der rechten Sitzstrebe. Die zweite Variante ist technisch aufwändiger und versteckt sich im Ausfallende.



    Die Lösung ist ideal bei Benutzung einer Scheibenbremse, Gepäckträger und Schutzblech um auch aussen noch genügend Platz zu haben.

    Komplettiert wird die luxuriöse Ausstattung durch Scheibenbremsen. Im Gegensatz zu üblichen Felgenbremsen besitzt solch eine Disc mehr Bremskraft, vor allem bei Nässe. Besonders mit Gepäck ist es daher sehr wichtig, durch größere Bremskraft sicher zum Stehen zu kommen. Des Weiteren verursacht solch eine Disc keinen Verschleiß an den Felgen und ist somit wartungsärmer. Im obigen Bild ist die Variante mit einer hydraulischen Felgenbremse anstatt der Scheibenbremse zu sehen.

    Wie bereits ausgeführt, besitzt dieses Hilite Tourenfahrrad somit alles, was das Herz eines passionierten Fahrradfahrers begehrt: einen maßangefertigten Rahmen aus Titan, eine 14-Gang-Rohloff Nabenschaltung, einen Gates Carbondrive Riemenantrieb und erstklassige Scheibenbremsen. Hiermit ist das Fahrrad bestens ausgerüstet für die unterschiedlichsten Umgebungen. Zudem besticht die Optik solch eines eher schlicht gehaltenen Bikes und spricht gerade jene Biker an, denen üppiges Design kein Anliegen ist. Mit diesem Rad ist es daher kein Problem, nach all den Fahrten durch den urbanen Dschungel spontan oder geplant das Land zu erkunden. Schnell ist dieses Rad mit Stauraum ausgestattet, der es ermöglicht die unterschiedlichsten Orte aufzusuchen. Es kann selbstverständlich auch eine Ti-Gabel mit Ösen für den Gepäcktransport verbaut werden.

    HILITE Titan Ranndoneur selbstverständlich auch möglich: Ein Randonneur ist ein Tourenfahrrad mit Rennlenker und wer es gefahren ist, schwört darauf. Allerdings gibt es bisher wenig bis keine Angebote auf dem Markt dieses Bedürfniss zu befriedigen, weshalb wir nach Lösungen gesucht haben. Es gibt Lösungen um eine Shimano Alfine oder Rohloff Speedhub Schaltung mit einem Rennlenker (Brems- und Schalthebel) zu kombinieren. Der HILITE Stahl Ranndoneur ist mit der Alfine 11 Gang, Rennlenker und einer Scheibenbremse bestückt schon länger unterwegs.

    Der Vorteil eines Rennlenkers: Dieser liegt in den mindestens fünf ergonomischen Hand- bzw. Griffpositionen am Lenker und dass man den Brems- und Schaltgriff in einem hat und nicht umgreifen muss, was die Sicherheit erhöht.

    Wir empfehlen Ihnen auch das lesen des Blogartikel über die PINION P1.18 – BIKE – PREIS – VORTEILE.

    Heute bestellt sind sie spätestens nach 8 Wochen stolzer Besitzer eines HILITE-Bikes Titan Rahmens.

    Wenn Sie Interesse an so einem Titan Tourenfahrrad haben, nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

  4. Schalt- und Bremsprobleme am Fahrrad bei Kälte und Frost?

    February 08, 2012


    Da wir sogar in Basel in einer richtigen Kältephase sind, hier einige Tipps zum vorbeugen von Schalt- und Bremsproblemen am Fahrrad:
    Bei Frost und Kälte können die mechanischen Bremsen am Fahrrad versagen. Vor dem Start empfiehlt sich daher ein kurzer Bremstest. Lassen sich die Bremsen nicht mehr betätigen kann die Ursache dafür in gefrierender Feuchtigkeit in den Bremszügen sein.

    Dramatisch wird es aber wenn Ihnen dies erst nach dem losfahren bemerken. Ohne Rücktritt kann das ungemütlich werden aber wer hat das heute noch...?  Daher bei Fahrrädern, die im freien stehen, lohnt deshalb vor dem Start immer ein Bremsentest.

    Wenn die Züge festsitzen, das Rad im Keller oder der Wohnung auftauen. Danach zu uns bringen oder die Bremszüge ausgebauen, trocknen und ölen, um ein erneutes Einfrieren zu verhindern.

    Wenn die Außenzüge schon Risse haben oder die Züge rostig sind, sollten die Bremskabel mitsamt Innenzug getauscht werden. Ansonsten bei der nächsten Kältephase wieder das gleiche Problem.

    Auch Nabenschaltungen an Fahrrädern können bei Minusgraden ihren Dienst quittieren, wenn die Schaltzüge einfrieren. Mit einem starken Dreh am Schaltgriff kann dann womöglich noch hinaufgeschaltet werden. Die Rückholfeder ist aber oft zu schwach, um den Schaltzug zurückzuziehen und den Wechsel in kleinere Gänge zu ermöglichen. Auch hier hilft wie beim Problem mit den Bremsen ein warmer Raum zum Auftauen und Öl.

    Ein festgefrorenes Fahrradschloss lässt sich leicht mit Enteiser fürs Auto wieder gängig machen. Manchmal reicht auch etwas Öl, die direkt in den Zylinder gegeben werden. Man kann auch versuchen, mit einem Feuerzeug den Schlüssel etwas aufzuheizen und so das Schloss zu öffnen, oder warmes Wasser darüberzugießen. Ist das Schloss wieder offen, sollte es in der Wohnung gut getrocknet und nachgefettet werden. Der ADFC-Mann rät: «Dabei nicht nur den Schließzylinder ölen, sondern den gesamten Mechanismus. Das hält die Feuchtigkeit fern und verhindert ein erneutes Einfrieren.

    Grundsätzlich lässt sich sagen: ZÜGE REGELMÄSSIG TAUSCHEN

    Schalt- und Bremszüge können durch Schmutz und Feuchtigkeit ihre ursprüngliche Leichtgängigkeit verlieren. Da dies ein ein schleichender Prozess ist, fällt dies dem Radfahrer in der Regel nicht gar nicht auf. Sind aber die alten Züge durch neue ersetzt worden, ist der Unterschied deutlich spürbar. Wichtig: Tauschen Sie stehts sowohl Innen wie auch Aussenzüge aus, nur so kann die original Shimano Qualität erhalten bleiben und die damit einhergehende Leistung.

  5. Canyon Triathlon Speedmax

    February 05, 2012

    Ein Canyon Triathlon Speedmax als "Stadtschlampe" umgebaut !!! Ich bin auch der Meinung das Aerodynamik und Gewicht auch in der Stadt optimiert werden sollte und gespannt wan das erste Canyon Aerorad als Stadtschlampe zu sehen ist :D



    Quelle: weightweenies.com


  6. Tour of Europe - JB Spendenmarathon 2012

    February 02, 2012

    Es handelt sich um ein humanitäres Kinderhilfsprojekt auf zwei Rädern und ist ein spannendes Abenteuer für Jedermann/frau. Bitte weitersagen, re-tweeten, weiterleiten etc.



    Liebe Radsportbegeisterte

    Im kommenden Juli findet bereits zum fünften Mal der JB Spendenmarathon statt. Ein ganzes Team mit 35 Radfahrer/innen und Helfer/innen fährt die verrückte „Tour of Europe“ zu Gunsten von Kinderhilfsprojekten dieser Welt. In erster Linie sammeln wir dieses Jahr wiederum für die Eduplex Schule.

     

    Für unser einmaliges Abenteuer/Erlebnis auf zwei Rädern, suchen wir noch Radfahrer/innen und Helfer/innen. Die Tour ist nicht nur für ambitionierte Radfahrer/innen, die sogenannten Durchfahrer, sondern eignet sich auch für Hobbyfahrer/innen jeder Stärkeklasse sowie für Nachwuchsfahrer/innen. Der Spendenmarathon ist kein Rennen, sondern vielmehr eine Challenge, ein Abenteuer das für alt und jung für dich und dünn sowie für Einzelpersonen, aber auch für ganze Familien geeignet ist. Während die ambitionierten Fahrer/innen die ganzen Etappen abzuspuhlen versuchen, können Hobbyfahrer/innen jederzeit einen der 8 Begleitbusse ein- und aussteigen oder auch mal eine ganze Etappe pausieren.

    In der beiliegenden Dokumentation, sowie auf der Homepage erfahren sie alle Informationen zum JB Spendenmarathon 2012 „Tour of Europe“. Die Strecke wird auch dieses Jahr ganz spezielle Highlights zu bieten haben. Nach dem Start in Visp im Oberwallis führt uns die Tour via Bern, Basel nach Deutschland bis hinauf nach Berlin. Danach geht’s in den Westen und via Hannover nach Amsterdam, durch ganz Holland nach Belgien wo die Nordsee erreicht wird. Nach Belgien folgt Frankreich wo Paris nach einer Woche erreicht wird. Danach kommen die Alpenpässe die jedes Herz höher schlagen lassen. Col du Galibier, Alpe d’Huez, Mont Ventoux und und und bis hinunter nach Nizza ans Mittelmeer. Der Küste entlang führt uns die Route dann via Cannes, Monaco, Genua nach Italien ins sechste und letzte Land. Via Simplonpass geht es dann nach Saas-Fee wo das Ziel der Radtour erreicht ist. Für diejenigen die möchten geht es dann unter fachkundiger Anleitung von Bergführern noch hoch aufs Allalinhorn auf 4‘027 m.ü.M. Alle Etappen findet ihr hier:

    Die gesamte Tour wird von einem TV-Team begleitet und verfilmt Könnt ihr euch unter diesem Abenteuer noch zu wenig vorstellen, dann erhält ihr auf der Homepage noch mehr Infos oder aber schaut euch doch mal die einzelnen Tagesvideos der letzten Tour 2010 an: Link. Wir sind sicher, dass lässt auch Ihr Herz höher schlagen J Wenn ja, dann suchen wir genau Sie! Kommen Sie mit uns und begleiten Sie uns auf unserer Tour 2012 indem Sie sich entweder unter info@jensblatter.ch oder direkt unter +41 79 310 73 38 bis spätestens am Samstag 21. Februar 2012 anmelden.

    Vielen Dank und

    Sportliche Grüsse

    Marion und Jens Blatter und Team


  7. Wada: Say NO to Doping

    February 02, 2012

    No Doping by Wada. Die World Anti-Doping Agency Wada hat gerade mit einen Kurzvideo auf Youtube die Say no to doping Initiative gestartet.



    Ziel sei es, "die Integrität des Sports zu schützen" sowie für eine gemeinsame weltweite Kampagne für dopingfreien Sport" zu führen so Direktor David Howman. Der WADA Ihr Welt-Anti-Doping-Code wird nun von der Mehrheit der weltweiten Sportorganisationen eingehalten, und es ist auch in der Ausbildung von Sportlern beteiligt, um Doping zu verhindern. so Direktor David Howman.

    Derzeit wartet die WADA auf eine Entscheidung des Court of Arbitration hören für Sport (CAS), ob ihre gemeinsamen Appell mit der UCI gegen den spanischen Radsport-Verband und Alberto Contador erfolgreich sein wird. Die WADA und die UCI haben gegen das Urteil des spanischen Radsport-Verband Berufung eingelegt. Das Urteil ist am Montag, Feburar 6.

    Das HILITE-Bikes Testteam steht für einem dopingfreinen Sport.