1. Rollwiderstand - Bike - Teil 1

    September 30, 2011

    Zunächst sollte man mal wissen, daß der Rollwiderstand bei einem Mountainbike auf Asphalt, dessen Wert in einem normierten Test auf einer Asphaltähnlichen Stahlrolle ermittelt wird, nicht viel mit dem im Gelände zu tun hat. Eine Studie hat erwiesen, daß ein Reifen auf Asphalt schwerer und auf der Schotterstraße trotzdem leichter laufen kann als ein anderer.

    In dieser Studie lag der „Schotteraufschlag“, also die Kraft, die ein Reifen auf Schotter braucht, zwischen 99 und 172%.
    Ein riesiger Unterschied, der klarmacht, daß eine Bewertung eines Reifens anhand seines Asphaltwertes nur dann Sinn macht, wenn man wirklich hauptsächlich auf Teer fährt. Was wohl die wenigsten Mountainbiker tun.

    Viele Conti-Reifen laufen aufgrund der Keilform des Profils im Gelände relativ leicht, aufgrund der durchgehenden, weicheren Gummimischung auf Asphalt aber etwas schwer. Zudem muß man das Vorderrad, das nur rollt, vom Hinterrad, das noch antreibt und damit die Stollen mehr verbiegt, unterscheiden. Zwei Drittel des Gewichts liegen hinten, dazu kommen wie gesagt die Antriebskräfte. Da zählt der Rollwiderstand viel mehr.

    Morgen in Teil 2 geht es weiter mit "Welcher Druck bei welcher Reifenbreite".


  2. Specialized Basel

    September 29, 2011
    Am vergangenen Sonntag an den Strassen Welt-Meisterschaft im Elite Männer-Rennen war Sprint-Ass Mark Cavendish mit einem neuartigen Specialized Helm unterwegs, mit dem er sogar als erster über die Ziellinie raste unterwegs. Damit hat Cav das begehrte Regenbogentrikot für ein Jahr gesichert. Nach Zieleinfahrt und in der Hektik der TV Übertragung hat man dann den Specialized Helm aus den Augen verloren.

    Grund genug für bicycling.com diesem auf den Grund zu gehen. Und da Specialized nur einen Katzensprung von der Redaktion entfernt ist, haben Sie die Gelegenheit genutzt gleich direkt mit dem Produkt Manager über den neuen Specialized Helm zu reden.
    In diesem exklusiven Video, erläutert Nic Sims von Specialized gegenüber Bicycling.com etwas ausführlicher über den neuen "Prevail" Helm den Cav getragen hat und der noch in der Entwicklung ist.
    Video Link

    HILITE-BIKES
    Hilite-Bikes ist der neue Schweizer Hersteller von günstigen, leichten und stabilen Alu-, Carbon-, Stahl- und Titan-Fahrrädern. Ob Rennrad, Di2 Rennrad, Mountainbike, Trekking-, City- oder Triathlonrad, ob Hardtail, Fully, 29er/Twentyniner, Allmountain oder Cross Country - bei uns wird jedes Velo individuell auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt. Wir verschmelzen Rahmenmodell, Ausstattung, Farbe und Ihre Masse zu einem perfekt auf Sie abgestimmten Gesamtkonzept! Wir sind spezialisiert auf Rohloff-Nabenschaltungen, Laufradbau, BionX- und Ansmann-Nachrüstsätze, Rahmen und individuelle Umbauten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Onlineshop oder in unserem Bike Shop in Basel!

  3. BMC Impec Technologie Nº 1

    September 29, 2011
    An der EUROBIKE konnte am Stand 102 in der Halle B3 ein tolles Prototype besichtigt werden. Am Ende gewann dieser sogar den Eurobike Award 2011! Nochmals Glückwunsch an die Macher.

    Einer der Gewinner des Eurobike Award 2011 heißt Braid Bike und ist eine Entwicklung von Technikern der Abteilung Faserverbund der TU München. Diese Gruppe baut einen Carbon Bike Rahmen aus Flechtfasern. Mit Hilfe der Flechttechnik werden die Fasern zu einem Schlauch geflochten, welcher sich eng auf einem formgebenden Kern ablegt. Bei einem Produktionsverfahren der dem des BMC Impec nicht unähnlich ist, umschliesen die Flechtfasern einen formgebenden Kern als Schlauch und verhindern dadurch den üblichen Stoß in der Mitte der Rahmenrohre. Durch die durchgängige Faserablage, die zuletzt mit Harz durch einen Injektionsprozeß infiltriert wird, erlangt der Rahmen eine besondere Steifigkeit.

     

    Wie auch beim BMC Impec kann die Flechttechnik tatsächlich Vorteile haben, da die Faserablage vollständig automatisiert werden kann. Dadurch wird die bisher notwendige Handarbeit minimiert und mögliche Fehlerquellen werden ausgeschaltet. Des Weiteren kann der Rahmen, entgegen dem derzeitigen Trend, in Hochlohnländern wie Deutschland gefertigt werden. Somit ist BRAID, neben BMC einer der wenigen Fahrradhersteller, der den Kunden auch gleichbleibend hohe Qualität bei jedem Rahmen garantieren kann. Was noch zu beweisen ist! Aber wir sind gespannt auf diese neuen und innovativen Rähmen.

  4. Singlespeed Basel

    September 29, 2011
    20130620_08

    Das Stadtleben hat viel mit dem Radsport gemeinsam, beispielsweise den Style. In beiden Bereichen ist es vielen Menschen wichtig, dass, neben allem Anderen, auch die Optik stimmt, da auch dem Radsport ein gewisser Lifestyle anhaftet. Mountainbikes, Rennräder oder Citybikes werden in immer neuen Variationen und Farben gestaltet, doch nirgends ist Chic so wichtig wie bei Single Speed Bicycles, die seit geraumer Zeit gemeinsam mit ihrem Charme die Metropolen der Welt erobern.

    Singlespeeder, also Fahrräder ohne Gangschaltung, mit nur einem Gang, gibt es in den verschiedensten Variationen. Ihren Ursprung finden diese Lifestylebikes in der Historie, genauer gesagt in den Zeiten bevor eine Schaltung serienmäßig in Fahrräder eingebaut wurde. Diese zeitliche Rückbesinnung fand in größerem Ausmaß zuerst in den Metropolen der USA statt, wo Singlespeed Bikes das urbane Bild bereits länger prägen. Einige Zeit ist es nun aber schon her, dass diese Modewelle nach Europa geschwappt ist, wodurch man jetzt auch in europäischen Städten das ein oder andere Singlespeed Bike erspähen kann. All dies bieten Single Speed Bicycles aus dem Singlespeed Shop Basel, der mehrere Varianten dieser Bauart anbietet. Gemeinsam ist allen, dass sie mit denselben hochwertigen Teilen ausgestattet sind, die solch ein Bike nicht nur stylisch machen, sondern auch angenehm zu fahren. Zum Einen stammen die Anbauteile Lenker, Sattelstütze und Vorbau aus der polierten Ritchey Classic Serie, die hochwertig hergestellt wird und durch ihr poliertes Material das Fahrrad zum Strahlen bringt. Der Columbus Rohrsatz mit einer Achsbreite von 130mm am Hinterbau stammt von einem italienischen Traditionshersteller, der durch seine hervorragende Qualität hervorsticht. Des Weiteren besitzen die Modelle eine Shimano Tiagra Kurbel (50T) und eine Tiagra Bremse.

    Zwar ist ein ursprüngliches Single Speed Bycicle nicht mit einer Bremse ausgestattet, doch erfordert die STVZO und das Sicherheitsbedürfnis der meisten Menschen eine. H SON Felgen, handeingespeicht mit einem Novatec Hochflansche Bahnnabensatz Fix oder Free und DT Swiss Comp Speichen bieten höchstes Fahrvergnügen. Hier kann gewählt werden ob ein Fixie, also ein Bike ohne Freilauf mit fixed Gear, so wie es ursprünglich gestaltet war, oder eines mit Freilauf präferiert wird. Die aerodynamischen und optisch ansprechenden Felgen, der Fakt, dass dieses Bike von Hand mit guten Qualitätsspeichen ausgestattet wurde, im Gegensatz zu fast 90 % aller anderen Fahrräder, und der auswählbare Nabensatz machen dieses Bike zu einer Attraktion. Continentalreifen geben dem Fahrrad Halt und Pannensicherheit auf dem urbanen Asphalt und der Ledersattel von Brooks rundet die Sache ab. Ein Ledersattel ist der bestmögliche Sattel und ordnet einmal mehr dieses Fahrrad in die Sparte Oldschool ein. Qualität und Optik vermitteln die gewünschten alten Werte wie Verlässlichkeit, Sicherheit und zudem einen unschlagbaren Stil. Die Vorteile solch eines Velos, sei es ein Fixie oder eines mit Freilauf, liegen auf der Hand: Langlebigkeit, geringe Kosten und sicheres Funktionieren auch noch nach Jahren. Dies alles wird durch die Tatsache hervorgerufen, dass es hieran keine Teile gibt, die kaputt gehen können, abgesehen von Schlauch und Mantel. Kein Umwerfer, kein Schaltwerk und kein Getriebe, welche anfällige Elemente darstellen. Dadurch, dass diese nicht gewartet und ersetzt werden müssen, spart man viel Geld. Zudem kann es auch kein Problem mit der Übersetzung geben, da ein Gang alles ist, was man hier braucht. Singlespeed Bikes setzen auf keine trendige Technologie, sondern treffen das Vergnügen des Fahrradfahrens im Kern. Ob als klassische Variante als Fixie mit fixed Gear oder, ein wenig angepasst an die heutigen Bedürfnisse, mit Freilauf und Bremse, bietet der Singlespeed Shop Basel das passende Lifestyletransportmittel, ob für die Fahrt durch die Stadt zur Arbeitsstätte, in die Freizeit oder aus Spaß am Biken. Sie werden ihre Stadt anders wahrnehmen: mit Stil, Chic und Oldschoolflair genießen Sie ein Stück Nostalgie, gepaart mit technisch neuwertigen Elementen, die grandiosen Fahrspaß garantieren.

    Hier geht es zu unserem Singlespeed Bike im Webshop.

  5. Bester All-Mountain Bike Reifen

    September 28, 2011

    Problem: Die Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau. Das heisst: Der perfekte Reifen soll alles können: leicht rollen wie ein Slick, griffig sein wie Kaugummi und den zarten Schlauch schützen wie eine kugelsichere Weste. Leicht muss der Pneunatuerlich noch sein. Da sich diese Eigenschaften ausschliessen, gehen die Hersteller bei jedem Pneu Kompromisse ein.

    Das Ergebnis: ultraleichte Cross-Country-Fräsen auf der einen, schwere, fast schon gepanzerte Freeride-Schlappen auf der anderen Seite. Die Mehrheit der Biker aber sucht den Einer-für-alles-Reifen, einen Allrounder, der überall gut mitmischt. Dafür empfehlen wir Faltreifen mit einer Breite von 2.2 bis 2.4 Zoll. Continentals X-King beispielsweise ist eher schmal, hier sollte man lieber zur 2.4-Variante greifen. Generell fallen die Breiten trotz identischer Zoll-Angaben unterschiedlich aus. Rollwiderstand und Gewicht dürfen nicht zu hoch sein. Race-Gummis wie den Furious Fred sollten Touren-Biker meiden - 500 bis 600 Gramm darf der Reifen wiegen. Wer auch mal auf Asphalt ausweicht, ist mit einem geschlossenen Profil gut bedient. Beim Pannenschutz sollte man nicht zu dick auftragen, denn das zusätzliche Material schlägt beim Gewicht drauf. Umso rauer Gebiet und Untergrund, desto eher rentiert sich eine verstärkte Version. Der vorgestellte Reifentyp erfüllt diese Vorgaben und bietet auch bei Nässe ordentlich Grip.

    Enorme Bremsleistung, sehr gute Naßhaftung, gute Selbstreinigung, wirft nicht mit Schottersteinen um sich, rutscht sehr gutmütig und kontrollierbar weg. Hinten den gleich breiten, bewährten, alten Albert in 2,25: Preiswert, langlebig, kann nichts überragend, aber alles ordentlich. Alternative hinten wäre auf jeden Fall der deutlich teurere 2,2er Mountainking Protection.

     

    Was wird getestet:



    • Rollwiderstand

    • Pannenschutz

    • Traktion bergauf

    • Bremsgrip

    • Seitenführung

    • Gewicht

    • Gummimischung

    • Durchschlagfestigkeit


    --> Kauftipp

     

    Und nun welcher Reifen?


     

    Tipp: Conti Mountainking II welchen wir an jeden unser All-Mountainbikes verbauen :)


    sunfire_alu-300x195


  6. Rohloff Fahrrad - Alu-Titan

    September 27, 2011

    Dein Rohloff Speedhub 500-14 Nabenschaltung Spezialist in der Schweiz für individuell aufgebaute Bikes zu günstigen Preisen. Die Rohloff Speedhub-Getriebeschaltung ist ein kleines technisches Wunderwerk. Besonders im sportlichen Hochleistungseinsatz werden Rohloff-Produkte wegen bester Funktion, großer Zuverlässigkeit und hoher Lebensdauer geschätzt. Mit ihren 14 Gängen deckt sie das ganze Gangspektrum eines Mountainbikes ab, nur dass die ganze Technik geschützt im Innern der Rohloff Speedhub Nabe liegt. Bei uns findest du diverse Tourenvelos aus Alu / Titan und Mountainbikes mit der Rohloff Speedhub zum Probefahren. Natürlich sind wir auch für sämtliche Servicearbeiten und Ersatzteile rund um die Speedhub fit. Technische Details gibts auf www.Rohloff.de Natürlich bauen wir damit auch eigene unverwüstliche Rohloff-Bikes (Fullys und Hardtails) sowie Stadt- und Tourenvelos. Alle unsere Rohloff Fahrräder finden sich in der Rohloff Herstellerliste auf der Rohloff Homepage.

    Vorteile:

    - Koordination zwischen vorderer und hinterer Schaltung wird unnötig. Es gibt nur einen Schaltgriff.

    - Schaltprobleme entfallen wie z.B. Kontakt des Umwerfers mit der Kurbel, Rasseln durch eine verstellte Schaltung etc.

    - Die Kette springt nicht mehr so leicht ab ( mangels Schaltaktivitäten )

    - Die Schaltvorgänge laufen schneller ab

    - Schalten auch im Stand bzw. ohne zu treten möglich

    - Die Kette läuft oben sehr stark mittig

     

    Rohloff-Nabe

    - Vorteile im Wirkungsgrad

    - Vorteile bei der Wartung Sehr geringer Wartungsaufwand.

    - Keine Einstellarbeiten mehr im schwer zugänglichen Tretlagerbereich

    - Geringerer Ritzel-/Kettenverschleiß, da keine Belastung durch Schaltvorgänge.

    - optische "Vorteile" Sehr saubere und aufgeraeumte Erscheinung des Antriebs

    1_Rohloff_Gates_Tourenfahrrad


  7. Powermeter

    September 26, 2011
    LEISTUNGSMESSER  und LEISTUNGSMESSGERÄTE

     

    Auf der Eurobikeist mir noch folgendes aufgefallen. Ein Fahrrad Computer von Sigma (Hersteller aus der Pfalz) mit Leistungsanzeige. Wir haben ja bereits von den gängigen Leistungsmessern / Leistungsmessgeräte in unserem Blog geschrieben. Sigma hat seine Top-Computer aus der ROX-Linie überarbeitet: ROX 9.1 und 8.1 besitzen jetzt eine integrierte Leistungsanzeige. Die Leistung wird aber nicht wie sonst über (z.B. Power2Max, Cycle-Ops/Powertap oder SRM) Sensorik und Dehnstreifen gemessen, sondern anhand von Parametern wie Gewicht, Rollwiderstand, Trittfrequenz und Geschwindigkeit ermittelt.


    Sigma Sport Powermeter gibt an, dass die Wattwerte je nach Fahrzustand bis auf vier Prozent Abweichung genau sind. Wenn an Steigungen der Einfluss des Windwiderstandes gering ist, sollen die Werte exakt sein.  Ebenfalls ist ein Höhenmessgerät (IAC) integriert, der Steigung, und Steigrate ermitteln kann. Temperaturanzeige wie ein Touren speicher ist ebenfalls in beiden Ausführung vorhanden. Der ROX 9.1 hat noch als besonderes Gimick eine GHOST Racing Funktion. Damit Fahren Sie in Echtzeit eine Strecke ab, also ein Rennen gegen einen "virtuellen Partner".


    Als Übertragungstechnik wird der STS Standard verwendet eingesetzt. Damit müsste dann das Zubehör des ROX 9.0 (bzw. 8.0) auch mit den neuen Bike Computern - wie auch schon bei den Topline 2009 Modellen - funktionieren, so das die Ausstattung für das Zweitrad weiterverwendet werden kann. Darüber hinaus wurde der "alte" Brustgurt gegen den "Textilbrustgurt R1 Comfortex+" ausgetauscht.


    Die Leistungsmesser von Sigma werden wir ab November im Programm bzw im Shop haben und kosten in der Grundausstattung (ROX 9.1) 300 und als ROX 8.1 240 CHF. Sicher ein gutes Produkt um in die Welt von Leistungsmessern einzustegen, ohne dass man gleich in den 4 stelligen Beträge liegen lassen muss. Und daher bin ich gespannt wer als erstes den Rox 9.1 an unseren Di2 Rennrad montiert.


  8. Pinion P1 - Bike - Preis - Vorteile

    September 26, 2011

    Titan Pinion 29er mit Gates CDX


    Die Firma Pinion ist ein vielversprechender Newcomer in der Bikeszene, die mit ihrer Getriebeschaltung viel Aufsehen erregt. Hinter dem Namen stehen zwei ehemalige Werksstudenten von Porsche, die eine neue innovative Schaltung mit dem Namen P1.18 entwickelt haben. Diese verspricht einige große Vorteile mit sich zu bringen.

    Die aktuelle Version der Pinion P1.18, ist eine 18-Gang Getriebeschaltung mit einer gleichmäßigen Gangabstufung von 11,5% und einem Gesamtübersetzungsverhältnis von 636 %. Im Gegensatz zu anderen Getriebeschaltungen lässt sich diese besonders flüssig und weich hoch und runter schalten. Wie alle Arten dieses Schalttypus, ist auch diese mit nur einem Kettenblatt und einem Ritzel ausgestattet. Jedoch präsentiert Pinion die erste Getriebeschaltung im Tretlagerbereich, im Gegensatz zu den anderen Modellen, die sich in der Hinterradnarbe befinden. Das Gewicht des gesamten Systems ist vergleichbar mit dem einer durchschnittlichen Kettenschaltung und sitzt zentral im Rahmen, im Gegensatz zu einer beliebig anderen Getriebeschaltung, die sich im Hinterrad befindet. Insgesamt bietet die Firma somit mit der Positionierung, der daraus resultierenden Gewichtsverlagerung und den verbesserten technischen Details eine Innovation.

    Daraus entstehen einige Vorteile für den Benutzer am Pinion Fahrrad. Zum Ersten ist diese Variante sehr verschleißarm, da die Kette somit nicht von Ritzel zu Ritzel springen muss, sondern immer auf demselben Ritzel und demselben Kettenblatt bleibt. Zudem gibt die Firma an, dass ihr Produkt 10.000 Kilometer wartungsfrei sei, was eine starke Verbesserung ist zu einer normalen Kettenschaltung und auch zur Rohloff Speedhub, die ein Wartungsintervall von 5.000 Kilometer aufweist. Somit muss das Fahrrad seltener in die Werkstatt und spart somit Zeit, Nerven und Geld.

    Des Weiteren bietet sie höhere Bodenfreiheit am Pinion Fahrrad, was gerade im Mountainbikesegment interessant ist. Beim Biken durch unbefestigtes Gelände bleibt somit nicht mehr so schnell ein Ast im Schaltwerk hängen und die Wahrscheinlichkeit mit diesem an einem Baumstamm oder einer Bodenunebenheit aufzusitzen, ist sehr viel geringer.

    Ein Pinion Fahrrad bietet somit eine Menge Vorteile, gerade für Mountainbiker, jedoch auch für Vielfahrer im Alltag und Benutzer von Reiserädern.

    Nicht jeder Rahmen passt

    So braucht man beispielsweise einen eigenen Rahmen für das Getriebe, da dieses nicht in jeden beliebigen Rahmen eingebaut werden kann. Das schränkt die Nutzbarkeit natürlich enorm ein. Wir sind bereits mit unserem Titan Rahmen Lieferanten im Gespräch und hoffen bald einen entsprechenden 26 Zoll Hardtail Mountainbike und ein 28 Trekking Fahrrad Titan-Rahmen präsentieren zu können.

    Der Preis dürfte wie auch bei der Rohloff das Hauptmanko sein. Preise bwegen sich etwas ueber einer Rohloff und variiert je nach Rahmenmaterial. Wir bieten diverse Pinion Fahrräder aus Alu (Bike/Reiserad) oder  und Titan an.

     

    Hier geht es zum unserem Titan Mass Rahmen bzw. unserem neuen Alu Fahrrad mit Pinion Getriebe: HILITE Pinion Fahrraeder


    Pinion_Rahmen_Mass_Titan

    Pinion_Rahmen_Mass_Titan


  9. Di2 Rahmen - Rahmenkit

    September 25, 2011

    Nun ist unser Carbon Rennrad Di2 Rahmen / Di2 Rahmenset / Di2 Rahmenkit für Shimano Di2 Schaltungen auch einzeln erhältlich. Mehr Infos hier im Shop.

    Leichtes-Carbon


  10. Kandel Uphillrennen in Waldkirch bei Freiburg

    September 23, 2011

    Saisonausklang mit dem Kandel Uphillrennen in Waldkirch bei Freiburg

    Termin: Samstag, den 15. Oktober 2006

    Start: 14.00 Uhr Treffpunkt: 13.00 Uhr

    Anmeldung und Startnummernausgabe Wanderparkplatz Gasthaus Altersbach

    Fahrstrecke: Start: Gasthaus Altersbach Ziel: Kandel-Passhöhe Bergwachthütte Altersbach - Rotwasserweg - Unterer Heimeckschlagweg – Saubergweg - Siensbacher Kandelstraße - Schöneichelehütte- Sattelweg-Schindelbergstraße - Kandel- Bergwachthütte

    Länge: ca. 11,5 km Höhendifferenz: ca. 800 Hm

    Teilnehmer: Mitglieder des SC-Kandel e.V. Gäste aus den umliegenden Vereinen und Gemeinden.

    Siegerehrung: ab ca.: 17.30 Uhr im Gasthaus Altersbach

    Die Tagessieger erhalten den SC-Kandel Bike-Cup Wanderpokal. Die gruppenschnellsten erhalten ebenfalls Preise.

    Gruppen: Jugend 16/18 Herren/Damen 20/30 Herren/Damen 40 Herren/Damen 50 Herren/Damen 60

    Wäschetransport: ein Fahrzeug für Kleidertransport steht zur Verfügung.

    Teilnahmegebühr: € 5,- Kinder-und Gleichzeitig findet ein Kinder- und Jugendrennen mit Jugend Bike-Cup Start und Ziel auf dem Kandel statt.

    Start: 14.00 Uhr, Nähe Bergwachthütte Voranmeldung und Information: Gerold Scherer Tel.: 07681-24057 oder per E-Mail: schererag@gmx.de Schönes, kleines Rennen zum zweiten Mal auf der neuen Route. Kann ich jedem aus der Gegend nur empfehlen! Anbei das Höhenprofil. Gruß, Jörg

    Link zum Veranstalter

     

    WER VOM HILITE-BIKES TEASTTEAM MACHT MIT!


Seite