Glaskugelgestrahlt

Die Titan Oberfläche wird von Schichten befreit, aufgeraut und verdichtet. Durch gezielt ausgewählte Strahlmedien und Strahldrücke kann den spezifischen Anforderungen an die Oberfläche entsprochen werden. Trockenstrahlen wird für robustere Behandlung und Nassstrahlen für eine schonendere Behandlung eingesetzt. Sehr dünnwandige Titanrohre dürfen nicht gesandstrahlt werden, weil damit ein Abtragen von Material verbunden ist, sondern müssen vorsichtig glaskugelgestrahlt werden,. Das Strahlen mit Glas- oder Metallperlen verdichtet die Oberfläche und schwächt das Material nicht.